Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Toni Kroos (l) und Co. feierten einen lockeren 4:1-Sieg. Foto: Juan Carlos Hidalgo
+
Toni Kroos (l) und Co. feierten einen lockeren 4:1-Sieg. Foto: Juan Carlos Hidalgo

Real Madrid auch ohne Ronaldo 4:1 gegen San Sebastian

Real Madrid hat sich auch ohne seinen gesperrten Superstar Cristiano Ronaldo keine Blöße in der spanischen Fußball-Liga gegeben.

Real Madrid hat sich auch ohne seinen gesperrten Superstar Cristiano Ronaldo keine Blöße in der spanischen Fußball-Liga gegeben.

Die Königlichen setzten sich gegen Real Sociedad San Sebastian mit 4:1 (2:1) durch und untermauerten am 21. Spieltag der Primera Division ihre Tabellenführung.

Der Tabellendritte Atlético Madrid kam durch zwei Tore des Ex-Bundesliga-Profis Mario Mandzukic (23./26. Minute) zu einem 3:1 (3:0)-Erfolg bei SD Eibar. Den Führungstreffer hatte Antoine Griezmann (7.) für den Vorjahresmeister erzielt. Für Eibar traf Federico Piovaccari kurz vor Schluss.

Im Estadio Santiago Bernabeu sicherten nach der frühen Gästeführung durch Artiz Elustondo (1.) James Rodriguez (3.), Sergio Ramos (37.) und Karim Benzema (52./77.) mit ihren Toren Real den erwarteten Heimsieg gegen den Tabellenelften.

Toni Kroos stand in der Startelf. In der 81. Minute kam für ihn sein Nationalmannschaftskollege Sami Khedira aufs Feld. Weltfußballer Ronaldo muss nach seinem Platzverweis wegen einer Tätlichkeit in der Vorwoche insgesamt zwei Spiele pausieren. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare