Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Reaktionen auf Schweinsteigers letztes Länderspiel

Die Deutsche Presse-Agentur hat Reaktionen auf das letzte Fußball-Länderspiel von Nationalmannschafts-Kapitän Bastian Schweinsteiger zusammengestellt.

Die Deutsche Presse-Agentur hat Reaktionen auf das letzte Fußball-Länderspiel von Nationalmannschafts-Kapitän Bastian Schweinsteiger zusammengestellt.

BASTIAN SCHWEINSTEIGER: «Dass es so schön sein würde, hatte ich mir nicht vorstellen können. Die Nationalmannschaft ist wie eine Familie.»

MESUT ÖZIL: «Jeder ist traurig. Wir wissen, was für ein großartiger Kerl und Fußballer er ist.»

Bundestrainer JOACHIM LÖW: «Es war der Abschied, den Bastian verdient hat. Ohne ihn wären die Erfolge nicht möglich gewesen. Wir haben jetzt zwölf Jahre zusammengearbeitet, waren bei allen Turnieren mindestens im Halbfinale. Er hat immer Verantwortung übernommen.»

THOMAS MÜLLER, der Schweinsteiger zusammen mit Manuel Neuer auf den Schultern getragen hatte: «Ich habe das Gefühl, er war schon mal leichter. Wir haben Basti nochmal einen super Abschluss beschert. Es hat ihn schon richtig berührt und es war schön zu sehen. Da sieht man, dass wir auch Menschen sind. Hut ab vor der ganzen Karriere. Ein bisschen traurig bin ich schon, dass ich nicht mehr gemeinsam mit ihm auf dem Platz stehen kann.»

Debütant NIKLAS SÜLE: «Er ist eine Legende, er hat diesen Abtritt verdient. Ein besseres Debüt kann man nicht haben, mit ihm noch einmal in einem Team zu spielen.»

BENEDIKT HÖWEDES auf Twitter: «Danke für Vorbild & Anführer. Danke für WM & weltmeisterliches Auftreten! Danke für alles» (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare