Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

MSV Duisburg - VfL Osnabrück
+
Die Partie zwischen dem MSV Duisburg und dem VfL Osnabrück musste abgebrochen werden.

Spielabbruch

Rassismus-Eklat erschüttert 3. Liga – Moderator lässt Emotionen freien Lauf

Das Spiel MSV Duisburg gegen VfL Osnabrück ist am Sonntag wegen eines rassistischen Vorfalls abgebrochen worden. Der TV-Moderator der Partie findet danach klare Worte:

Schlimme Szenen beim Drittliga-Spiel MSV Duisburg gegen den VfL Osnabrück. VfL-Profi Aaron Opoku wird am Sonntag von einem Zuschauer rassistisch beleidigt. Die Partie ist nach einer Unterbrechung schließlich komplett abgebrochen worden.
Bei MANNHEIM24* können Sie nachlesen, wie emotional der TV-Moderator im Anschluss an den Spielabbruch in einem Instagram-Video auf den rassistischen Vorfall reagiert.

Die Polizei hat gegen den Mann, der Opoku beleidigt hat, inzwischen Anzeige erstattet. (nwo) *MANNHEIM24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare