+
Ralf Rangnick verlässt RB Leipzig. Dort war er zuletzt Trainer und Sportdirektor in Personalunion.

Fußball Bundesliga

Ralf Rangnick verlässt RB Leipzig

Ralf Rangnick, zuletzt Trainer und Sportdirektor bei RB Leipzig, verlässt den Bundesligisten, bleibt aber im Red-Bull-Konzern.

Ralf Rangnick verlässt den Fußball-Bundesligisten RB Leipzig. Der 60-Jährige, der beim Pokalfinalisten zuletzt Trainer und Sportdirektor in Personalunion war, wird neuer Fußballchef der Red-Bull-Standorte in New York (USA) und Bragantino (Brasilien). Bei RB wird er nur noch in beratender Funktion tätig sein. Das gaben Rangnick und Geschäftsführer Oliver Mintzlaff in einer Pressekonferenz am Dienstag bekannt.

Als neuer Sportdirektor kommt Markus Krösche von Bundesliga-Aufsteiger SC Paderborn. Der 38-Jährige unterschrieb bei RB einen Vertrag bis 2022 und soll dem Klub rund 700.000 Euro Ablöse kosten. (sid)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion