Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Jadon Sancho (links) von Borussia Dortmund steht bei Manchester United hoch im Kurs.
+
Jadon Sancho (links) von Borussia Dortmund steht bei Manchester United hoch im Kurs.

Bundesliga

Manchester United wohl mit BVB-Star einig - Welche Ablöse kassiert Borussia Dortmund?

  • Sascha Mehr
    VonSascha Mehr
    schließen

Borussia Dortmund könnte im Sommer einen seiner Stars verlieren. Der BVBSpieler soll sich mit Manchester United bereits einig sein.

Dortmund - Die Bundesliga ist zu Ende und die EM 2021 steht vor der Tür, doch die Verantwortlichen der einzelnen Klubs machen keinen Urlaub, sondern stecken mitten in der Planung für die kommende Saison. Auf dem Transfermarkt herrscht noch keine große Bewegung und das könnte sich hinziehen, bis die Europameisterschaft zu Ende ist. Bei der EM stehen zahlreiche Spieler im Schaufenster und können sich interessant machen für verschiedene Vereine in ganz Europa. Einige Verantwortliche der Bundesligisten prognostizieren, dass erst dann Bewegung in den Transfermarkt kommt, wenn die ersten großen Wechsel getätigt wurden und anschließend ein „Domino-Effekt“ folgt.

Borussia Dortmund: Manchester United gibt Angebot für Sancho ab

Einer dieser Transfers könnte der von Jadon Sancho zu Manchester United sein. Der englische Top-Klub ist bekanntlich schon länger am Offensivspieler von Borussia Dortmund interessiert, nun könnte die Sache aber an Fahrt aufnehmen. Manchester United soll ein offizielles Angebot beim BVB für den 21-Jährigen abgegeben haben, wie die Bild-Zeitung berichtet. Die von den Engländern gebotene Summe (70 Millionen Euro) soll aber deutlich unter dem Betrag liegen, den sich Borussia Dortmund für seinen Superstar vorstellt.

Die britische Tageszeitung The Times schreibt, dass die Forderung des BVB bei 93 Millionen Euro liegt - plus mögliche Bonuszahlungen in Höhe von 23 Millionen Euro. Maximal könnten die Schwarz-Gelben bei einem Verkauf von Jadon Sancho also 116 Millionen Euro einnehmen - wenn es denn nach ihren Vorstellungen geht. Ein schnelles Ende der Verhandlungen zwischen Manchester United und Borussia Dortmund scheint nicht in Sicht. Die Gespräche werden sich voraussichtlich noch mehrere Wochen hinziehen, bis endlich Klarheit über der Zukunft von Sancho herrscht.

Zwischen den Vereinen gibt es also noch keine Einigung, bei Manchester United und Jadon Sancho selbst sieht das offenbar anders aus.* Der italienische Transfer-Experte Fabrizio Romano und die Bild-Zeitung melden übereinstimmend, dass sich der englische Klub mit dem Offensivspieler auf einen Vertrag bis 2026 geeinigt hat.

Borussia Dortmund: Sancho hat Vertrag bis 2023

Manchester United buhlte bereits im vergangenen Sommer um Jadon Sancho, handelte sich von Borussia Dortmund aber einen Korb ein. Beim BVB steht der 21-Jährige noch bis 30. Juni 2023 unter Vertrag. Der deutsche Klub hat also keine Eile, seinen Star bereits in diesem Sommer zu verkaufen. Sollte es zu keiner Vertragsverlängerung zwischen Dortmund und Sancho kommen, wird der BVB seinen Offensivspieler aber nach der Saison 2021/22 abgeben müssen, bevor er ein Jahr später ablösefrei geht.

Unterdessen ist Borussia Dortmund auf der Suche nach Verstärkungen offenbar bei einem Bundesliga-Konkurrenten fündig geworden. *Ruhr24.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare