+
Paris Edinson Cavani (l) jubelt mit seinem Teamkollegen Angel Di Maria nach seinem Tor zum 1:0.

3:0 in Amiens

Paris Saint-Germain meldet sich zurück

Nach dem überraschenden Aus im Ligapokal hat Paris Saint-Germain unter Trainer Thomas Tuchel seine Dominanz in der Liga einmal mehr unterstrichen.

Nach dem überraschenden Aus im Ligapokal hat Paris Saint-Germain unter Trainer Thomas Tuchel seine Dominanz in der Liga einmal mehr unterstrichen.

Der Titelverteidiger siegte bei Amiens SC souverän 3:0 (0:0) und blieb damit auch im 18. Saisonspiel ungeschlagen. Mit 50 von 54 möglichen Punkten liegt PSG 13 Zähler vor dem auf Platz zwei geführten OSC Lille und hat zudem noch zwei Spiele mehr zu absolvieren.

Am Mittwoch war Paris überraschend gegen Abstiegskandidat EA Guingamp im Ligapokal ausgeschieden. Diesmal gab die Tuchel-Mannschaft das Spiel aber nicht aus der Hand. Ein verwandelter Elfmeter von Edinson Cavani (57.), das 14. Saisontor von Weltmeister Kylian Mbappé (70.) sowie Marquinhos (79.) schossen den Sieg heraus. Der deutsche Nationalspieler Julian Draxler spielte 90 Minuten durch, Thilo Kehrer kam dagegen nicht zum Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion