Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

1. FC Nürnberg stoppt Union Berlin beim 2:0

Der 1. FC Nürnberg hat mit dem ersten Heimsieg der Saison die Erfolgsserie von Union Berlin in der 2. Fußball-Bundesliga beendet. Eine knappe Woche nach dem ersten 3:1 in Bielefeld gewannen die Franken gegen die zuvor sechs Spiele unbezwungenen Berliner mit 2:0 (1:0).

Der 1. FC Nürnberg hat mit dem ersten Heimsieg der Saison die Erfolgsserie von Union Berlin in der 2. Fußball-Bundesliga beendet. Eine knappe Woche nach dem ersten 3:1 in Bielefeld gewannen die Franken gegen die zuvor sechs Spiele unbezwungenen Berliner mit 2:0 (1:0).

Vor 24 465 Zuschauern überraschte Kevin Möhwald (45.+1 Minute) Union-Keeper Jakob Busk mit einem Distanzschuss. Der gerade eingewechselte Joker Cedric Teuchert (84.) sorgte für die Entscheidung. Beide Mannschaften dezimierten sich schnell selbst. Unions Kristian Pedersen (39.) und Nürnbergs Edgar Salli (42.) sahen Gelb-Rot. Nürnberg verbesserte sich auf Rang 13, Berlin ist Vierter. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare