1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball

Nico Schlotterbeck: Einer der besten Verteidiger der Bundesliga

Erstellt:

Von: Andreas Apetz

Kommentare

Nico Schlotterbeck spielt derzeit beim SC Freiburg und ist Spieler der deutschen Nationalmannschaft
Nico Schlotterbeck spielt derzeit beim SC Freiburg und ist Spieler der deutschen Nationalmannschaft. (Archivfoto) © Langer/Imago Images

Nico Schlotterberg ist erst 21 Jahre alt und zählt in Deutschland schon zu den besten Verteidigern der Liga. Sein Weg zum Bundesligaprofi.

Freiburg – Nico Schlotterbeck wurde am 1. Dezember 1999 in Waiblingen bei Stuttgart geboren und spielt seit seiner Kindheit aktiv Fußball. In seiner Jugendkarriere durchlief Schlotterbeck mehrere Stationen. Mit acht Jahren verließ er seinen Kindheitsverein, die SG Weinststadt, und wechselte zu den Stuttgarter Kickers. Nach sieben Jahren verließ er Stuttgart, da ihm in der C-Jugend das Durchsetzungsvermögen fehlte.

Die darauffolgende Saison beim VfR Aalen verlief holprig, weswegen sich Schlotterbeck für einen Wechsel nach Karlsruhe entschied. Beim KSC legte der junge Schwabe die entscheidenden Grundsteine für seine bis dato noch junge Profikarriere. Nico Schlotterbeck spielt auf der Position des Innenverteidigers in der Abwehr, kann aber auch als Außenverteidiger oder zentral-defensiver Mittelfeldspieler auflaufen.

Nico Schlotterbeck und sein Aufstieg in Karlsruhe und Wechsel nach Freiburg

Im Jahr 2015, während Schlotterbecks Zeit in der U17 des Karlsruher SC, reifte der junge Innenverteidiger zum Stammspieler. Mit der Mannschaft landete er im oberen Drittel der Tabelle und trug mit zwei Saisontoren zum Erfolg des Teams bei. Bekannt war Schlotterbeck schon damals für seine aggressive und robuste Spielweise.

Im Jahr darauf erfolgte die Berufung in die A-Jugend des KSC und die erste Saison in der A-Junioren-Bundesliga. Abgesehen von kurzen Ausflügen ins defensive Mittelfeld blieb Schlotterbeck fester Bestandteil der Innenverteidigung. Mit nur 16 Jahren glückten ihm sieben Torerfolge in einer Saison, dazu eine weitere Torvorlage. Nach seiner erfolgreichen Spielzeit in Karlsruhe lockte Schlotterbeck ein Angebot in den Süden Baden-Württembergs.

NameNico Schlotterbeck
Geburtstag (Ort)1. Dezember 1999 (Waiblingen, Deutschland)
Größe191 cm
Gewicht86 kg
StationenStuttgarter Kicker (2007 - 2014), VfR Aalen (2014/15), Karlsruher SC (2015 - 2017), Union Berlin (2020/21), SC Freiburg (seit 2017)
NationalmannschaftJugendnationalmannschaften (2017 - 2021), Deutsche Nationalmannschaft (seit 2022)

In der Saison 2017/18 stand Schlotterbeck für die A-Junioren des SC Freiburg auf dem Rasen. Der 18-Jährige schaffte es, an seine guten Leistungen aus der vorherigen Saison anzuknüpfen. In Freiburg kam er auf regelmäßige Einsatzzeiten. Schlotterbeck schaltete sich, trotz seiner Aufgaben als Abwehrspieler, immer wieder ins Offensivspiel mit ein und kam so am Ende der Saison erneut auf sieben Tore.

Nico Schlotterbeck: Debüt als Bundesliga-Profi und Leihe nach Berlin

Im Sommer 2018 stieß Nico Schlotterbeck zum Training der Profimannschaft des SC Freiburg dazu. Nach absolvierter Vorbereitung und langem Warten durfte er am 25. Spieltag der Saison 2018/19 als Innenverteidiger in der Bundesliga debütieren. Am 29. Spieltag stand er in Bremen bei der 1:2-Auswärtsniederlage erstmals zusammen mit seinem Bruder Keven Schlotterbeck auf dem Feld, welcher ebenfalls beim SC Freiburg unter Vertrag steht.

Nachdem Nico Schlotterbeck seine Chancen unter Freiburg-Trainer Christian Streich zu Beginn der Saison 2019/20 nicht nutzen konnte, wurde er schließlich von Mitspieler Dominique Heintz aus der Dreierkette neben Philipp Lienhart und Robin Koch gedrängt. Eine Leihe zu Union Berlin war die Folge. Dort sollte er wichtige Spielminuten und Praxiserfahrung sammeln.

Nico Schlotterbeck wird Stammspieler beim SC Freiburg

In der Hauptstadt gewann Schlotterbeck schnell an Selbstvertrauen und entwickelte sich nach einer kurzen Verletzungspause zur Stammkraft der Eisernen. Die Saison 2020/21 beendete der 1. FC Union Berlin als Tabellensiebter vor Schlotterbecks Hauptverein, dem SC Freiburg (10. Tabellenplatz).

Nach seiner Rückkehr zu den Breisgauern gelang ihm sofort der Sprung in die Startelf von Christian Streich. In der Hinrunde 2021/22 hatte der SC Freiburg zusammen mit dem FC Bayern München die wenigsten Gegentore einstecken müssen. Aktuell gilt Schlotterbeck als einer der besten Innenverteidiger der Bundesliga und wird oft mit erfahreneren Spielern wie Mats Hummels oder Niklas Süle verglichen.

Nico Schlotterbeck: Erfolge und Titel

Nico Schlotterbeck: Erfahrungen beim DFB

Erstmals in den Kader der deutschen Nationalmannschaft berufen wurde Schlotterbeck im April 2017. Seit der U18-Leistungsklasse sammelte er in sämtlichen Jugendnationalmannschaften des DFB Spielerfahrung. Mit der U21-Nationalmannschaft gelang Schlotterbeck sein bisher größter Erfolg, als die Mannschaft 2021 die Europameisterschaft gewinnen konnte. Schlotterbeck kam bei allen Spielen jeweils über 90 Minuten zum Einsatz.

Von Bundestrainer Hansi Flick wurde Schlotterbeck im August 2021 für die Qualifikationsspiele der WM 2022 in Katar nominiert, aber nicht eingesetzt. Im Testspiel gegen Israel am 26. März 2022 gab er schließlich sein Startelf-Debüt für die Nationalmannschaft. (Andreas Apetz)

Auch interessant

Kommentare