+
Im Team der russischen Nationalmannschaft: Roman Neustädter.

Test gegen Deutschland

Neustädter und Rausch für russisches Team nominiert

Russlands Fußball-Nationaltrainer Stanislaw Tschertschessow hat für das Testspiel gegen Deutschland auch die beiden eingebürgerten Deutschen Roman Neustädter und Konstantin Rausch nominiert. Das teilte der russische Fußballverband mit.

Russlands Fußball-Nationaltrainer Stanislaw Tschertschessow hat für das Testspiel gegen Deutschland auch die beiden eingebürgerten Deutschen Roman Neustädter und Konstantin Rausch nominiert. Das teilte der russische Fußballverband mit.

Tschertschessow gab sein 26-köpfiges Aufgebot bekannt, mit dem er in Spiele gegen die deutsche Nationalelf am 15. November in Leipzig und gegen Schweden am 20. November gehen will.

Die Verteidiger Neustädter und Rausch, die beide russlanddeutscher Herkunft sind, waren für die Weltmeisterschaft in Russland in diesem Jahr nicht nominiert worden. Sie hatten in der Hoffnung auf Einsätze in der Sbornaja die russische Staatsbürgerschaft angenommen.

Auch der Zenit-Stürmer Artjom Dsjuba und die Mittelfeldspieler Alexej und Anton Mirantschuk von Lokomotive Moskau gehören zum Kader. Sie spielten bereits bei der Heim-WM. Zu den Nominierten gehört auch der Mittelfeldspieler Denis Tscheryschew vom spanischen Club Valencia. Er war zuletzt von einem Doping-Verdacht entlastet worden.

Mit einem Sieg gegen Schweden in der Nations League B könnte die russische Elf in die höchste Liga A aufsteigen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion