Personalnot

Nächster Ausfall für Löw: Hector sagt für Länderspiele ab

Für Fußball-Bundestrainer Joachim Löw wird die Zahl der Ausfälle für das Test-Länderspiel am Mittwoch in Dortmund gegen Argentinien und die EM-Qualifikationspartie vier Tage später in Tallinn immer größer. 

Routinier Jonas Hector ist der bereits achte Profi, der verletzungsbedingt ausfällt. Wie der 1. FC Köln am Sonntag via Twitter mitteilte, muss der 29 Jahre alte Linksverteidiger aufgrund neuromuskulärer Probleme passen. Er müsse „in den nächsten Tagen kürzertreten“.

Der beim 1:1 am Samstag gegen FC Schalke im defensiven Mittelfeld eingesetzte Hector hatte für die Kölner in der Nachspielzeit per Kopf den Ausgleich erzielt.

Auch Kroos droht auszufallen

Ohnehin schon absagen mussten Antonio Rüdiger vom FC Chelsea (Leiste), Leon Goretzka vom FC Bayern (Oberschenkel), Kevin Trapp von Eintracht Frankfurt (Schulter), der Dortmunder Nico Schulz sowie Julian Draxler und Thilo Kehrer von Paris Saint-Germain (alle Fuß). Leroy Sané (Manchester City) steht nach seinem Kreuzbandriss und anschließender Operation ohnehin langfristig nicht zur Verfügung.

Zudem droht ein Ausfall von Tony Kroos (Real Madrid), der sich am Wochenende in medizinische Behandlung begeben musste. Der Weltmeister von 2014 war beim 4:2-Sieg von Real Madrid gegen den FC Granada nach 33 Minuten verletzt ausgewechselt worden.

dpa

Rubriklistenbild: © Rolf Vennenbernd/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion