1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball

Mexikanische Nationalmannschaft: Kader, Geschichte, Titel und Erfolge – Alle wichtigen Infos

Erstellt:

Von: Andreas Apetz

Kommentare

Die mexikanische Nationalmannschaft bei einem Länderspiel im Mai 2022
Die mexikanische Nationalmannschaft bei einem Länderspiel im Mai 2022. (Archivfoto) © Icon Sportswore/Imago Images

Die mexikanische Nationalmannschaft hält bei den Weltmeisterschaften mehrere Rekorde. Alles Wichtige zur Nationalmannschaft Mexikos.

Mexiko-Stadt – Die mexikanische Nationalmannschaft ist das stärkste Team aus dem mittel- und nordamerikanischen Raum. Das Team erreichte bereits häufig die K.O.-Runde bei einer Weltmeisterschaft, kam aber nie über ein Viertelfinale hinaus. Zuletzt war meist schon im Achtelfinale Schluss. Die El Tricolor hofft endlich auf den großen Erfolg.

Mexikanische Nationalmannschaft: Gründung und Entwicklung

Der Fußball kam zu Beginn des 20. Jahrhunderts über europäische Einwanderer nach Mexiko. Bergarbeiter aus Cornwall, England und Flüchtlinge des spanischen Bürgerkriegs brachten die Ballsportart in das Land. Seit 1922 besteht der Fußballverband Mexican Football Federation, welcher auch die mexikanische Nationalmannschaft organisiert. Der Verband trat 1929 der FIFA bei.

VerbandMexican Football Federation
Gründungsjahr1922
Erstes Länderspiel1. Januar 1923 gegen Guatemala (3:2-Sieg)
Größte ErfolgeConfed-Cup-Sieger (1999), Gold-Cup-Sieger (1993, 1996, 1998, 2003, 2009, 2011, 2015, 2019)
RekordnationalspielerClaudio Suárez (177 Einsätze)
RekordtorschützeChicharito (52 Tore)
Stand: 11. Juli 2022

Im Jahr 1923 gab die mexikanische Nationalmannschaft ihr Debüt gegen die Auswahl aus Guatemala und entschied die Partie mit 3:2 für sich. Vier Jahre lang spielte die El Tricolor ausschließlich gegen seinen Nachbarstaat, ehe man beim olympischen Fußballturnier in Amsterdam auch gegen internationale Gegner antrat. Seither liefen die Mexikaner regelmäßig bei Weltmeisterschaften gegen die besten Mannschaften der Welt auf. Auf ihrem Kontinent entwickelte sich das Team Mitte der 1960er zum Taktgeber der Fußballkultur und ist bis heute Rekordsieger des sogenannten Gold-Cups, einer Meisterschaft für alle Nationen aus Nord- und Mittelamerika sowie der Karibik.

Ihre kontinentale Dominanz konnte die mexikanische Nationalmannschaft jedoch nicht auf die Weltmeisterschaften übertragen. Besonders bei den WM-Turnieren zwischen 1970 und 1990 fehlte es dem Team an Konstanz. Die schwankenden Leistungen reichten von gescheiterten Qualifikationen bis zum Einzug ins Viertelfinale. Seit 1994 haben sich die Mittelamerikaner im oberen Mittelfeld des Weltfußballs festgesetzt und erreichten regelmäßig die K.O.-Runde der Weltmeisterschaft.

Nationalmannschaft von Mexiko: Turniererfolge in Amerika

Im Jahr 1961 trat die Mexican Football Federation der Confederation of North, Central America and Caribbean Association Football (CONCACAF) bei. Seither gehört die mexikanische Nationalmannschaft zu den besten Nationen des Verbandes und gewinnt in regelmäßigen Abständen den kontinentalen Pokal. Mit insgesamt elf gewonnenen Trophäen ist Mexiko das erfolgreichste Team im mittel- und nordamerikanischen Raum vor den USA, Costa Rica und Kanada.

1993 wurden die Mexikaner erstmals zur Copa América eingeladen und erreichten auf Anhieb den zweiten Platz. Seitdem ist die mexikanische Nationalmannschaft bei allen weiteren Copas dabei gewesen und bewährte sich gegen Mannschaften wie Brasilien, Argentinien oder Chile. Die Bestleistung von ihrer ersten Copa-Teilnahme konnten die Mexikaner bislang nicht wiederholen.

Einer der größten Triumphe gelang den Mexikanern 1999 beim Confederations Cup. Als Gastgeber ging Mexiko mit heimischem Rückenwind in das Turnier und schritt als Gruppenerster vor Saudi-Arabien, Bolivien und Ägypten ins Halbfinale vor. Dort räumte das Team seinen Nachbarn, die USA, aus dem Weg. Im Finale stand man Brasilien gegenüber. In einem hitzigen Spiel setzten sich die mexikanischen Spieler gegen Legenden wie Ronaldinho oder Zé Roberto durch. Mit einem Endstand von 4:3 ging der Pokal an die Mexikaner.

Mexikanische Nationalmannschaft: Ein Auf und Ab bei den Weltmeisterschaften

Was Weltmeisterschaften angeht, war es bei der mexikanischen Nationalmannschaft lange Zeit eine Berg- und Talfahrt. In den 1950er und 60er Jahren nahm die Mannschaft an jedem Turnier teil, schied allerdings stets nach der Vorrunde aus. Die WM 1970 endete für das Team mit einem Viertelfinaleinzug. Beim Turnier vier Jahre später blieb man nach einer missglückten Qualifikation zu Hause. In ähnlichem Wechsel ging es die nächsten vier Weltmeisterschaften weiter. Besonders bitter in Erinnerung bleibt die WM 78 in Argentinien, bei der El Tricolor in drei Gruppenspielen zwölf Gegentore kassierte, nur zwei Tore schoss und als Gruppenletzter ausschied.

Seine schwankenden Leistungen konnte die mexikanische Nationalmannschaft mittlerweile abstellen. Seit der WM 1994 ist die Mannschaft die Konstanz in Person und erreichte bei den letzten sieben Weltmeisterschaften stets das Achtelfinale. Damit hält das Team den WM-Rekord für die häufigsten Achtelfinal-Niederlagen. Ob die Mexikaner diese Serie bei der WM 2022 in Katar fortsetzen werden, wird sich noch zeigen.

Nationalmannschaft von Mexiko: Titel und Erfolge

TurnierErfolg (Jahr)
WeltmeisterschaftViertelfinale (1970, 1986)
CONCACAF Gold CupSieger (1993, 1996, 1998, 2003, 2009, 2011, 2015, 2019)
CONCACAF MeisterschaftSieger (1965, 1971, 1977)
Confederations CupSieger (1999)
Copa AméricaZweiter (1993)
Stand: 11. Juli 2022

Mexiko: Rekordspieler und Torschützen der Nationalmannschaft

Die mexikanische Nationalmannschaft ist die Nation mit den meisten WM-Qualifikationsspielen (186) und hat viele bewährte Spieler in seinen Reihen gehabt. Rekordspieler der El Tricolor ist Claudio Suárez mit 177 Einsätzen, dicht gefolgt von Andrés Guardado mit 172 Einsätzen. Beide Spieler gehören damit zur Weltspitze und stehen in den Top Ten der Nationalspieler mit den meisten Länderspieleinsätzen.

Vor dem Tor war Stürmer-Star Javier Hernéndez aka Chicharito am erfolgreichsten für die Mexikaner. Er traf 52 Mal.

PlatzNameErzielte Tore (Einsätze)
1Chicharito52 (109)
2Jared Borgetti46 (89)
3Cuauhtémoc Blanco39 (120)
4Carlos Hermosillo35 (90)
Luis Hernández35 (84)
6Enrique Borja31 (65)
7Zaguinho30 (83)
8Raúl Jiménez29 (93)
Lucas Garía29 (77)
Luis Flores29 (60)
Stand: 11. Juli 2022

Der aktuelle Kader der mexikanischen Nationalmannschaft für die WM 2022 in Katar

Die mexikanische Nationalmannschaft wird trainiert von Gerardo Martino. Bei der WM in Katar wird Mexiko das erste Mal am 22. November um 17 Uhr auf dem Rasen stehen. Dort heißt der Gegner Polen. Der Spielplan zur WM 2022 steht bereits fest. Außerdem muss die mexikanische Nationalmannschaft in der Gruppenphase an Argentinien und Saudi-Arabien vorbei. Bei fr.de finden Sie einen Überblick über alle WM-Gruppen und eine Auflistung aller Teams bei der WM 2022. (Andreas Apetz)

Auch interessant

Kommentare