1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball

Mexikos Nationalhymne: Das bedeutet der Text auf Deutsch

Erstellt:

Von: Andreas Apetz

Kommentare

Vor jedem Länderspiel singt die mexikanische Nationalmannschaft die „Himno Nacinal Mexicano“
Vor jedem Länderspiel singt die mexikanische Nationalmannschaft die „Himno Nacinal Mexicano“. (Archivfoto) © ITAR-TASS/Imago Images

Die Nationalhymne Mexikos entstand bei einem musikalischen Wettstreit. Das bedeutet Text auf Deutsch.

Mexiko-Stadt – Wenn die mexikanische Nationalmannschaft spielt, ertönt die „Himno Nacinal Mexicano“. Ihr zweiter Name – „Mexicanos, al grito de guerra“ („Mexikaner, zum Schlachtruf“) – spiegelt sowohl die Mentalität als auch die Geschichte des Landes wider. Seit 1943 ist „Mexicanos, al grito de guerra“ die Nationalhymne der Mexikaner:innen.

Die mexikanische Hymne hat fünf Strophen und einen Refrain. Bei offiziellen Anlässen wie beispielsweise einer Fußball-WM werden normalerweise nur die ersten beiden Strophen angestimmt.

Mexikos Nationalhymne: Der Text – und was er auf Deutsch bedeutet

Die erste beiden Strophen der mexikanischen Hymne:

Die deutsche Übersetzung:

Entstehung und Hintergründe zu Mexikos Nationalhymne

Am 12. November 1853 schrieb Präsident Antonio López de Santa Anna einen Wettbewerb zur Komposition einer Nationalhymne für Mexiko aus. Ausgelobt wurde ein Preis für die beste poetische Komposition, welche die patriotischen Ideale des Landes vertritt. Der begabte Dichter Francisco González Bocanegra war zunächst nicht an einem Wettstreit interessiert.

Seine Verlobte, Guadalupe González del Pino, hatte unerschütterliches Vertrauen in die poetischen Fähigkeiten ihres Geliebten. Unter falschem Vorwand lockte sie ihn in ein abgelegenes Schlafzimmer im Haus ihrer Eltern, schloss ihn dort ein und ließ ihn erst wieder heraus, als er einen Beitrag für den Wettbewerb geschrieben hatte. So entstand 1853 ein patriotischer Text über Krieg, Vaterlandliebe und Freiheit, der heute die Nationalhymne Mexikos ist.

Zeitgleich wurden mehrere Wettbewerbe zur Bestimmung der passenden Melodie organisiert. Nach zwei Durchgängen wurde die Patitur „Dios y libertad“ („Gott und Freiheit“) von Jaime Nunó zum Sieger erklärt. Die entstandene Hymne wurde 1854 zur offiziellen Nationalhymne erhoben. Über die Jahre hinweg gab es immer wieder Änderungen. Seit 1943 steht die mexikanische Nationalhymne in ihrer heutigen Form mit allen Strophen fest. (aa)

Auch interessant

Kommentare