Matthias Ginter trifft auf seinen Ex-Klub Borussia Dortmund und eine gut aufgelegte BVB-Offensive. 
+
Matthias Ginter trifft auf seinen Ex-Klub Borussia Dortmund und eine gut aufgelegte BVB-Offensive. 

Ex-Profi von Borussia Dortmund

Trotz "Riesenherausforderung": So schwärmt Matthias Ginter von der BVB-Offensive

Vor dem Top-Duell Borussia Mönchengladbach gegen Borussia Dortmund schwärmte Matthias Ginter über die Offensive des BVB.

  • Matthias Ginter verlor gegen seinen Ex-Klub bisher jedes Pflichtspiel.
  • Dem BVB bescheinigt er „enorm hohe Qualität“ in der Offensive.
  • Bei Erling Haaland zieht er einen besonderen Vergleich.

Gladbach – Seit der frühere BVB-Profi Matthias Ginter (26) für Borussia Mönchengladbach aufläuft, setzte es für die Fohlen sechs Niederlagen in sechs Pflichtspielen gegen Borussia Dortmund. Auch das kommende Aufeinandertreffen sei eine "Riesenherausforderung", wie der 26-Jährige im kicker-Interview (Ausgabe vom 5. März) erklärte.

Gladbach-Profi Mattias Ginter trifft erstmals auf BVB-Torjäger Erling Haaland

Mit einer Erfahrung von über 200 Bundesligaspielen sowie mehr als 30 Einsätzen in der Champions League oder Europa League lernte Matthias Ginter bereits einige europäische Top-Stürmer kennen, wie RUHR24.de* berichtet. 

Erling Haaland (19) gehörte bisher noch nicht dazu. Vor dem Topspiel am Samstag (7. März) zwischen Borussia Mönchengladbach und dem BVB (der Ticker zum Nachlesen) beschäftigte sich der Innenverteidiger eingehend mit der Spielweise des Shooting-Stars von Borussia Dortmund.

Matthias Ginter (Gladbach) nennt Erling Haaland (BVB) "enorm schwer zu verteidigen"

"Natürlich schaut man genau hin, wie er dribbelt, wie er seine Tore schießt. Aber es ist halt nie eine Garantie, wenn man in etwa weiß, wie sich ein gegnerischer Stürmer bewegt", sagte Matthias Ginter gegenüber dem kicker und fügte hinzu: 

"Der geht vielleicht achtmal rechts vorbei, dann versucht er es plötzlich auf der linken Seite oder macht ganz was anderes." Grundsätzlich stellte der Ex-BVB-Profi aber fest, dass der 19-Jährige "enorm schwer zu verteidigen" sei.

Vor Topduell gegen Borussia Dortmund: Mattias Ginter zieht besonderen Erling Haaland-Vergleich

Auf die Stärken von Erling Haaland angesprochen, zog der deutsche Nationalspieler einen Vergleich mit Bayern-Torjäger Robert Lewandowski (31). Wie der Pole habe auch er eine "unglaublich hohe Qualität." 

So lobte Matthias Ginter den Norweger unter anderem für seine Fähigkeiten im Torabschluss und bei der Schusstechnik. Vor dem Tor mache er sich zudem "nicht viele Gedanken", stellte der 26-Jährige einen weiteren Vorzug des Norwegers heraus.

Nicht nur Erling Haaland: Mattias Ginter denkt auch an Jadon Sancho und Thorgan Hazard

Trotz aller Qualitäten des Mittelstürmers besitze Borussia Dortmund darüber hinaus noch andere torgefährliche Spieler. Erling Haaland sei "nicht die einzige Dortmunder Waffe", machte der Gladbach-Verteidiger deutlich. 

Mit 66 Toren stellt der BVB (die Einzelkritik und Noten nach dem Sieg gegen Gladbach) die zweitbeste Sturmreihe der Liga. Neben Erling Haaland denkt Matthias Ginter dabei in erster Linie an die Flügelflitzer Jadon Sancho (19) und Thorgan Hazard (26).

"Ähnlich wie Jadon Sancho": Matthias Ginter über Ex-Gladbach-Profi Thorgan Hazard

Während der Engländer nach 24 Spieltagen schon bei 29 Torbeteiligungen (14 Tore, 15 Assists) steht, spielt auch der Belgier mit vier Toren und zehn Assists eine starke erste Saison im schwarz-gelben Trikot. 

Nachdem Thorgan Hazard bis Sommer vergangenen Jahres in Gladbach kickte, ist der 26-Jährige für den Weltmeister von 2014 kein Unbekannter. "Natürlich kennen wir ihn in- und auswendig. (…) Sein Dribbling ist klasse, und wenn er mit dem Ball loszieht, ähnlich wie Jadon Sancho, ist er ganz schwer zu stoppen", schwärmte Mattias Ginter.

Video: Ginter nach Torpremiere: "Habe mir schon einiges anhören müssen"

Ex-BVB-Profi Matthias Ginter lobt "enorm hohe Qualität" von Borussia Dortmund

Als Fazit hält der Abwehr-Chef von Borussia Mönchengladbach fest: "Die Offensive hat eine enorm hohe Qualität, ganz egal, wer da kommt." Selbst wenn die Schwarz-Gelben den Fokus zu stark auf den Angriff legen würden, werde das Spiel "eine Riesenherausforderung für uns." 

Zwischen 2014 und 2017 absolvierte Matthias Ginter insgesamt 102 Pflichtspiele für Borussia Dortmund. Nach dem Pokalsieg im Jahr 2017 wechselte er für 17 Millionen Euro zu Borussia Mönchengladbach.

*RUHR24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

papr

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare