+
Der Engländer Harry Kane jubelt nach seinem Siegtreffer gegen Kroatien.

Nations League

Matchwinner Kane schießt England in Finalrunde

Innerhalb von sieben Minuten dreht England das Spiel. Das 2:1 gegen Kroatien beschert den Three Lions den Einzug in die Finalrunde der neuen Nations League. Harry Kane bereitet den Ausgleich vor - und trifft dann im Wembley selbst.

Dank Torjäger Harry Kane ist Englands Fußball- Nationalmannschaft als zweites Team nach Portugal in die Endrunde der Nations League eingezogen.

Der Profi von Tottenham Hotspur war beim 2:1 (0:0) gegen Kroatien mit seinem späten Treffer in der 85. Minute der Matchwinner für die Three Lions, die sich damit auch für die Niederlage im WM-Halbfinale revanchierten.

Innerhalb von sieben Minuten drehten die Gastgeber die Partie. Joker Jesse Lingard (78.), der schon vor drei Tagen beim 3:0 gegen die USA getroffen hatte, glich im Wembley-Stadion für die Engländer die Führung des Vize-Weltmeisters durch den Hoffenheimer Andrej Kramaric (57.) aus. Auch die Vorlage zum 1:1 kam von Kapitän Kane - Lingard musste nur noch abstauben. Beim Siegtreffer drückte Kane dann einen Freistoß von Ben Chilwell im Rutschen über die Linie.

„Wir wollten alle stolz machen“, sagte Kane nach dem Zittersieg. Die Einwechselung von Lingard und des erst 18 Jahre alten Dortmunders Jadon Sancho in der 73. Minute brachte den erhofften Schwung für die furiose Schlussoffensive.

Bei einem Remis wären die Spanier der lachende Dritte gewesen. Doch der WM-Vierte England sicherte sich in letzter Minute noch den Sieg in der Gruppe 4 der A-Staffel. Mit 7 Punkten setzte sich die Mannschaft von Trainer Gareth Southgate knapp vor Ex-Weltmeister Spanien (6) durch. Kroatien (4) muss in die B-Staffel absteigen. Das Finalturnier der Nations League wird im Juni 2019 ausgetragen. Die Auslosung für das Halbfinale findet am 3. Dezember statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion