+
Martin Odegaard ist noch bis 2021 bei Real Madrid unter Vertrag. Nun scheint sein Weg in die Bundelsiga zu führen.

Norweger absolvierte einst Probetraining in München

Jahrhunderttalent Martin Odegaard vor Wechsel in die Bundesliga - ein Transfer mit Haken

  • schließen

Martin Odegard galt einst als absolutes Wunderkind im Profifußball. Nun stellt sich die Frage, was der Norweger aus seinem Talent macht. Nächste Saison wird er wohl in der Bundesliga spielen.

Leverkusen - Martin Odegaard kann trotz seiner erst 20 Jahre bereits auf eine bewegte Karriere zurückblicken. 2015 wechselte der Norweger im Alter von 15 Jahren zu Real Madrid. Damals war auch der FC Bayern am Mittelfeld-Juwel interessiert, unter Pep Gaurdiola spielte Odegaard in einem Probetraining sogar an der Säbener Straße vor. In Madrid war der Nationalspieler dann zunächst für die zweite Mannschaft vorgesehen, ehe er sich zweimal in die niederländische Eredivisie ausleihen ließ - nach Heerenveen und zu Vitesse Arnheim. Kommt jetzt mit der Bundesliga der nächste Schritt?

Martin Odegaard: Jahrhunderttalent vor Wechsel zu Bayer Leverkusen

Odegaards Weg führt wohl zu Bayer Leverkusen. Mehrere Medien berichteten einstimmig über das Interesse der Werkself. Nun scheint der Wechsel nach Deutschland unmittelbar bevorzustehen. Informationen des norwegischen Fernsehsenders TV2 zufolge, sei der Odegaard-Tross samt Vater und Berater bereits am Düsseldorfer Flughafen gelandet und auf dem Weg nach Leverkusen. Der Bundesliga-Vierte der vergangenen Saison möchte mit Odegaard die Lücke im zentralen offensiven Mittelfeld schließen, die Julian Brandt mit seinem Wechsel nach Dortmund hinterlassen hat. 

Martin Odegaard vor Wechsel zu Bayer Leverkusen - ein Haken bleibt

Ein fester Transfer scheint allerdings ausgeschlossen, Informationen des kicker zufolge, habe Real Madrid, wo der Norweger noch einen Vertrag bis 2021 besitzt, klar signalisiert, lediglich an einer Leihe interessiert zu sein. Odegaards Marktwert wird vontransfermarkt.de auf 15 Millionen Euro geschätzt. In Spanien glaubt man nämlich weiterhin an das Potential des einst als norwegisches Jahrhunderttalent gefeierten Mittelfeldspielers. Nach den Transfers von Daley Sinkraven (Ajax Amsterdam), Kerem Demirbay (TSG Hoffenheim) und Moussa Diaby (Paris Saint-Germain) wäre Odegaard der insgesamt vierte Transfer in Leverkusen.

as

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion