+
Mark Uth verpasste die Länderspiele und fällt womöglich auch die ganze Hinrunde aus.

Schalke-Stürmer

Mark Uth rechnet nicht mit Comeback in Hinrunde

Schalke-Stürmer Mark Uth rechnet nach seiner Oberschenkelverletzung nicht mehr mit einem Comeback in diesem Jahr.

Schalke-Stürmer Mark Uth rechnet nach seiner Oberschenkelverletzung nicht mehr mit einem Comeback in diesem Jahr.

Der Fußball-Nationalspieler hatte sich vor der Länderspielpause in der Partie gegen Eintracht Frankfurt (0:3) ohne gegnerische Einwirkung einen Muskelfaserriss und eine Sehnenverletzung im Oberschenkel zugezogen. Daher hatte er auch die Länderspiele gegen Russland (3:0) und die Niederlande (2:2) verpasst.

„Wäre es nur ein Muskelfaserriss, hätten es vier oder fünf Wochen sein können, so sind es sechs“, sagte Uth vor dem Bundesliga-Spiel gegen den 1. FC Nürnberg bei Sky. Er denke nicht, dass er in diesem Jahr noch zum Einsatz komme. Die Bundesliga geht am 23. Dezember in die Winterpause.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion