Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Jan Schlaudraff spielte von 2008 bis 2015 für Hannover 96.
+
Jan Schlaudraff spielte von 2008 bis 2015 für Hannover 96.

Bundesliga

Für das Management: Hannover 96 holt Schlaudraff zurück

Ex-Nationalspieler Jan Schlaudraff wird im Sommer als Assistent der Sportlichen Leitung zu Hannover 96 zurückkehren.

Ex-Nationalspieler Jan Schlaudraff wird im Sommer als Assistent der Sportlichen Leitung zu Hannover 96 zurückkehren.

Der 35-Jährige solle in seiner neuen Funktion „eng mit Manager Horst Heldt und dem Sportlichen Leiter Gerhard Zuber zusammenarbeiten“, heißt es in einer Pressemitteilung des Vereins. Nach Stationen bei Borussia Mönchengladbach, Alemannia Aachen und Bayern München war Schlaudraff von 2008 bis 2015 bereits als Bundesliga-Spieler für Hannover aktiv. Nach seinem Karriereende erwarb er mehrere Trainerscheine und arbeitete für die Spielerberatungs-Agentur „SportsTotal“.

„Er hat bei Verhandlungen auch schon als Berater bei mir mit am Tisch gesessen“, erklärte Horst Heldt, da Schlaudraff in Hannover einst drei Spieler vertrat. In Zukunft solle er bei 96 für das Scouting zuständig sein. „Er wird sich um die Erste Liga und die Zweite Liga in Deutschland kümmern“, sagte Heldt der „Hannoverschen Allgemeinen Zeitung“ und der „Neuen Presse“.

Schlaudraff selbst sagte: „Ich bin schon länger mit Hannover 96 in Kontakt gewesen. Dass es für mich etwas Besonderes ist, für 96 zu arbeiten, ist kein Geheimnis. Hier bin ich heimisch geworden.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare