+
Mainzer Fans haben beim Spiel gegen den FC Bayern München Pyros gezündet

Wegen Pyrotechnik

Mainz 05 muss 10.000 Euro Geldstrafe bezahlen

Bundesligist FSV Mainz 05 ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wegen unsportlichen Verhaltens seiner Fans zu einer Geldstrafe von 10.000 Euro verurteilt worden.

Bundesligist FSV Mainz 05 ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wegen unsportlichen Verhaltens seiner Fans zu einer Geldstrafe von 10.000 Euro verurteilt worden.

Grund dafür ist Pyrotechnik, die die Mainzer Fans im Heimspiel gegen den FC Bayern München im Oktober mehrfach gezündet hatten, wie der Verband mitteilte. Der Verein hat die Strafe akzeptiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion