+
Regensburgs Torwart Philipp Pentke (r) kommt vor Magdeburgs Christian Beck (M) an den Ball.

2. Liga

Magdeburg nach 2:3 gegen Regensburg auf Abstiegsrang

Der 1. FC Magdeburg hat den ersehnten ersten Heimsieg in der 2. Fußball-Bundesliga in ein paar Minuten verspielt und die Situation um Trainer Jens Härtel weiter verschärft.

Der 1. FC Magdeburg hat den ersehnten ersten Heimsieg in der 2. Fußball-Bundesliga in ein paar Minuten verspielt und die Situation um Trainer Jens Härtel weiter verschärft.

Der Aufsteiger und Debütant unterlag dem SSV Jahn Regensburg mit 2:3 (1:1) und rutschte mit nur neun Punkten auf den vorletzten Tabellenplatz ab.

Nach einem frühen Rückstand durch Marco Grüttner in der dritten Minute sorgte Christian Beck mit zwei Toren (5. und 67. Minute) für die Führung der Magdeburger. Neun Minuten vor dem Ende gelang Regensburg durch Marcel Correia der Ausgleich, Hamadi Al Ghaddioui traf in der 90. Minute zum 3:2-Sieg der Gäste, die ihrerseits auf Platz sechs mit 20 Punkten kletterten.

Die Magdeburger warten weiterhin auf den zweiten Saisonerfolg nach dem 1:0 am 30. September beim SV Sandhausen. Zuhause konnten sie nach dem Aufstieg noch kein Spiel gewinnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion