1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball

Lukas Nmecha: DFB-Stürmer wurde mit Deutschland und England Europameister

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Christoph Klaucke

Kommentare

DFB-Stürmer Lukas Nmecha stürmt im Trikot der deutschen Nationalmannschaft. Sein Verein ist der VfL Wolfsburg.
DFB-Stürmer Lukas Nmecha stürmt im Trikot der deutschen Nationalmannschaft. © Frank Hoermann/Imago

Wolfsburgs Lukas Nmecha hat sich für die deutsche Nationalmannschaft entschieden. Der DFB-Stürmer hätte auch für England auflaufen können.

Wolfsburg – Lukas Nmecha gilt als einer der Hoffnungsträger in der deutschen Nationalmannschaft. Sein Vorteil: Er spielt im Sturm – eine jahrelange Problemposition des DFB-Teams. Deshalb kann sich Nmecha aussichtsreiche Chancen auf eine Nominierung für die WM 2022 machen. Kurioserweise gewann der 1,85-Meter-große Sturmtank in der Jugend-Nationalmannschaft sowohl mit Deutschland als auch mit England den EM-Titel. Seit der Saison 2021/22 schießt Nmecha seine Tore in der Bundesliga für den VfL Wolfsburg.

Lukas Nmecha: Mit Manchester City Premier League und League Cup gewonnen

Lukas Nmecha wurde am 14. Dezember 1998 in Hamburg geboren. Seine Mutter ist aus Deutschland, sein Vater stammt aus Nigeria. Die Familie wanderte 2007 nach England aus, daher besitzt Nmecha die deutsche und britische Staatsbürgerschaft. Im Alter von neun Jahren wurde das Talent bei einem Turnier seiner Grundschulmannschaft aus Wythenshawe von Manchester City entdeckt. Nmecha durchlief die komplette Jugend bei Manchester City, in der Saison 2017/18 machte er mit 15 Toren in elf Spielen für die zweite Mannschaft auf sich aufmerksam.

Der Lohn war sein Pflichtspieldebüt unter Trainer Pep Guardiola am 19. Dezember 2017 im Viertelfinale des League Cups gegen Leicester City. Der eingewechselte Nmecha verwandelte seinen Elfer im erfolgreichen Elfmeterschießen. Zum Saisonende kam der Youngster auch in der Premier League zu zwei Einsätzen und wurde somit Englischer Meister und League-Cup-Sieger. Es sollten seine letzten Partien für die Citizens sein.

Name:Lukas Nmecha
Geboren:14. Dezember 1998, Hamburg
Größe:185 cm
Verein:VfL Wolfsburg
Geschwister:Felix Nmecha

Lukas Nmecha: Durchbruch in Anderlecht, Rückkehr zu Wolfsburg

Nach einem Leihjahr beim englischen Zweitligisten Preston North End wechselte Nmecha im Sommer 2019 erstmals zum VfL Wolfsburg. Die Leihe wurde jedoch schon nach einem halben Jahr beendet und der Stürmer erneut in die Championship zum FC Middlesbrough weitergereicht. In der Saison 2020/21 schaffte Nmecha in Belgien beim RSC Anderlecht unter Trainer Vincent Kompany, den er in Manchester kennengelernt hatte, den Durchbruch und erzielte in 37 Ligaspielen 17 Tore.

Im Sommer 2021 verließ Nmecha seinen Jugendklub Manchester City endgültig und wurde vom VfL Wolfsburg für eine Ablöse von acht Millionen Euro fest verpflichtet. Im zweiten Anlauf bei den Wölfen wusste Nmecha mit der Trikotnummer zehn zu überzeugen und erzielte nur 18 Minuten nach Einwechslung sein erstes Bundesligator. Zudem traf er zweimal in der Champions League. Um den Jahreswechsel bremste ihn eine Knöchelverletzung aus.

Lukas Nmecha: DFB-Debüt unter Flick – Europameister mit Deutschland und England

Nmecha spielte vor seiner DFB-Karriere für die englische Nationalmannschaft. Der gebürtige Hamburger durchlief alle englischen Jugend-Nationalmannschaften. Mit der U19-Auswahl Englands wurde er 2017 Europameister. Im März 2019 wechselte Nmecha den Verband und spielte fortan für Deutschland. Als der ehemalige U21-Trainer Stefan Kuntz nach Manchester kam, um Nmecha vom DFB zu überzeugen, wurde ihm morgens ein Rührei serviert. „Papa Nmecha macht eines der besten Rühreier, die es gibt“, schwärmte Kuntz.

„Ich sehe Deutschland als meine Heimat an. Bis ich neun Jahre alt war, habe ich in Hamburg gelebt und habe auch heute noch einen großen Bezug zur Stadt und den Leuten“, erklärte Nmecha. Sein DFB-Debüt feierte er ausgerechnet beim 2:1 im U21-Testspiel in Bournemouth gegen England. Bei der U21-EM 2021 führte Nmecha Deutschland mit vier Treffern als Torschützenkönig zum Europameistertitel und erzielte im Finale gegen Portugal den 1:0-Siegtreffer.

Im November 2021 wurde Nmecha von Bundestrainer Hansi Flick für die deutsche Nationalmannschaft nominiert. Beim 9:0 gegen Liechtenstein in der WM-Qualifikation feierte er nach Einwechslung zur Halbzeit sein Debüt. Auch für die Testspiele im März 2022 gegen Israel und die Niederlande wurde Nmecha berufen und darf sich nun Hoffnungen auf eine Kadernominierung für die FIFA-WM 2022 in Katar machen.

Lukas Nmecha: Größte Erfolge

Englischer Meister 2018 mit Manchester City
League-Cup 2018 mit Manchester City
U21-Europameister 2021 mit Deutschland
U19-Europameister 2017 mit England

Lukas und Felix Nmecha: Brüderpaar in der Bundesliga

Wenige Tage nach Lukas Nmechas Transfer zum VfL Wolfsburg wechselte auch dessen knapp zwei Jahre jüngerer Bruder Felix von Manchester City in die Autostadt. Damit sind die Nmechas neben den Schlotterbecks Nico und Keven vom SC Freiburg das einzige Brüderpaar der Bundesliga.

Das Brüderpaar Felix (li.) und Lukas Nmecha geht für den VfL Wolfsburg auf Torejagd.
Das Brüderpaar Felix (li.) und Lukas Nmecha geht für den VfL Wolfsburg auf Torejagd. © Swen Pförtner/dpa

Lukas und Felix Nmecha standen erstmals am 16. Oktober 2021 beim 0:2 bei Union Berlin gemeinsam in der Bundesliga auf dem Rasen. Felix hat sich übrigens wie sein älterer Bruder für einen Verbandswechsel entschieden und will zukünftig für Deutschland spielen.

Beide Brüder sind bekennende Christen. Lukas Nmecha drückt seinen Glauben auch mit Tattoos aus. Oberarme und Brust sind mit großen Motiven und Botschaften verziert. Vor dem U21-Finale versprach er bei einem Sieg ein EM-Tattoo. (ck)

Auch interessant

Kommentare