1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball

Lukas Klostermann: Der Aufstieg mit Leipzig

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nico Scheck

Kommentare

Lukas Klostermann hat es bis in die deutsche Nationalmannschaft geschafft.
Lukas Klostermann hat es bis in die deutsche Nationalmannschaft geschafft. © imago images

Lukas Klostermann ist bereits seit über sechs Jahren für RB Leipzig aktiv und hatte 2020 sein erstes Pflichtspiel als A-Nationalspieler. Sein Werdegang.

Leipzig - Lukas Klostermann wurde am 3. Juni 1996 in Herdecke geboren und ist bereits seit der Jugend als Fußballer aktiv. Erste Anfänge machte Klostermann als Jugendlicher beim VfL Gevelsberg und beim SSV Hagen. Einen wahren Karriereschub erhielt Klostermann im Nachwuchsleistungszentrum des VfL Bochum. Bereits in der B-Jugend erfolgten Einsätze als Spielführer der Mannschaft.

Am 25. Spieltag der Saison 2013/14 machte er sein erstes Bundesligaspiel in der zweiten Liga. Er lief für den VfL Bochum auf und trug zum 2:0 Sieg gegen den VfL Aalen bei. Klostermann spielt auf der Position des Innenverteidigers in der Abwehr, kann aber auch als Außenverteidiger agieren.

Lukas Klostermann und der Wechsel nach Leipzig

Nachdem Klostermann eine Saison aktiv für den VfL Bochum im Einsatz war, erfolgte zu Saisonbeginn 2014/15 der Wechsel zu RB Leipzig. Leipzig spielte seinerzeit in der dritten Liga, die ab 2008/09 als neue Profiliga zwischen der Regionalliga und zweiten Bundesliga etabliert wurde. Am 23. Spieltag gab Klostermann sein Debüt in der ersten Mannschaft von RB Leipzig und brachte stets respektable Leistungen. Somit war sein Stammplatz in der Mannschaft von Leipzig sicher.

Lukas Klostermann: Aufstieg mit Leipzig, dem Bayern-Herausforderer

2016 gelang Klostermann gemeinsam mit RB Leipzig der Aufstieg in die Bundesliga. Die erste Saison im Oberhaus des deutschen Fußballs war bereits von Erfolg gekrönt, erreichte RB Leipzig doch auf Anhieb den zweiten Platz. Klostermann war mit seinem Team nunmehr für die Champions League qualifiziert. Auch die darauffolgenden Spielzeiten konnte sich RB Leipzig in der Bundesliga oftmals durchsetzen und verblieb stets in der oberen Tabellenhälfte.

In der zweiten Saison 2017/18 der Bundesliga stand RB Leipzig zum Saisonende jedoch nur auf dem sechsten Tabellenplatz. In der Spielzeit 2020/21 konnte Leipzig jedoch wieder nah an den Rekordmeister FC Bayern aus München herankommen. Mit 65 erzielten Punkten reichte es 2021 für die Vizemeisterschaft. Verteidiger Klostermann kam in besagter Saison verletzungsbedingt nur auf 23 Einsätze. Pro Monat erhält Klostermann laut Bild über 500.000 Euro Gehalt bei den Leipzigern.

Lukas Klostermann beim DFB

Klostermann absolvierte am 10. Februar 2013 sein erstes Spiel für ein DFB-Team. Bei der U17-Nationalmannschaft kam Klostermann auf sechs Spiele. Ein Jahr später war der ausgebildete Rechtsverteidiger Teil des U19-Nachwuchses und wurde gemeinsam mit der U19-Nationalmannschaft das erste Mal für die U19-Europameisterschaften in Griechenland nominiert

Höhepunkt seiner bisherigen DFB-Karriere war 2016 die Teilnahme an den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro im weltberühmten Maracana-Stadion. Im Wettbewerb erreichte die deutsche Nationalmannschaft das Halbfinale. Des Weiteren stand Klostermann für die EM 2021 im DFB-Kader und gab im Rahmen eines Qualifikationsspiels gegen die Niederlande sein Debüt als A-Nationalspieler.

Ob Klostermann auch bei der WM 2022 in Katar mit von der Partie sein wird, entscheidet letztlich Bundestrainer Hansi Flick.

Lukas Klostermann: Erfolge und Titel

Lukas Klostermann: Fakten zur Person

Lukas Klostermann bei Instagram und Familie

Klostermann ist darüber hinaus auch in den sozialen Medien präsent. Seinem Instagram Profil folgen derzeit über 70.000 Abonnenten. Dort gibt Klostermann Einblicke in das Leben eines Fußballprofis.

Auch private Erlebnisse wie Urlaubsreisen teilt der Bundesligaprofi und Nationalspieler dort. Ebenfalls fußballaffin ist seine Schwester Lisa Klostermann. Sie spielt aktuell als Torhüterin in der Damenmannschaft von SGS Essen.

Auch interessant

Kommentare