Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Jogi Löw nominiert des DFB-Kader für die EM 2021.
+
Jogi Löw nominiert des DFB-Kader für die EM 2021.

Live-Ticker

Jogi Löw mit Paukenschlag bei Nominierung des DFB-Kaders - Zwei Mega-Überraschungen dabei

  • Sascha Mehr
    VonSascha Mehr
    schließen

Bundestrainer Jogi Löw nominiert den Kader der DFB-Auswahl für die EM 2021 und überrascht mit einigen Spielern.

<<< Live-Ticker aktualisieren >>>

+++ 14.08 Uhr: Die Pressekonferenz zur Kader-Bekanntgabe der DFB-Auswahl ist damit beendet.

+++ 14:00 Uhr: Nach der Nominierung des DFB-Kaders für die EM 2021 gibt es viele enttäuschte Spieler. Julian Draxler, Amin Younes, Ridle Baku, Florian Wirtz, Mo Dahoud, Jonathan Tah und Julian Brandt haben es nicht in den Kader geschafft und müssen die Europameisterschaft vor dem TV aus verfolgen.

+++ 13:55 Uhr: Bundestrainer Löw nimmt Stellung zum weiteren Ablauf der Vorbereitung auf die EM 2021: „Die Spieler, die im Champions-League-Finale stehen, kommen später. Sie bekommen auch ein paar Tage nach dem Endspiel frei. Bei Toni Kroos muss man erst noch sehen.“

+++ 13.45 Uhr: Thomas Müller und Mats Hummels sind verdiente und gesetzte Spieler in der DFB-Auswahl, wie Jogi Löw sagt. Eine Einsatzgarantie für die Europameisterschaft stellt er aber keinem Spieler im DFB-Kader aus.

EM 2021: Jogi Löw spricht von offenem Gespräch mit Marco Reus

+++ 13:33 Uhr: „Marco und ich hatten ein ganz offenes Gespräch. Wir haben über die gesamte Situation gesprochen, Marco hat mich angerufen. Ich kenne ihn schon viele Jahre. Er hatte immer mal wieder das große Pech, dass er sich schon einige Verletzungen zugezogen hat“, sagte Löw über die überraschende Absage von BVB-Star Marco Reus.

+++ 13:26 Uhr: Jonas Hofmann ist zugeschaltet: „Es ist grandios und sensationell. Diesen Sprung geschafft zu haben zeigt, welche Wertschätzung ich auch habe. Ich versuche mich voll und ganz einzubringen.“

+++ 13:17 Uhr: Ein Fan fragt nach der Zielsetzung von Jogi Löw bei der EM 2021: „Wenn man in ein Turnier geht, ist das Finale immer in Hinterkopf, vor allem als Deutschland. Wir müssen jedes einzelne Spiel so angehen, als wäre es ein Finale. Wenn man zu früh von irgendwelchen Zielen spricht, ist das eine Belastung“, sagte der Bundestrainer dazu.

EM 2021: Manuel Neuer ist bereits heiß auf das anstehende Turnier

+++ 13:15 Uhr: Manuel Neuer, Kapitän der DFB-Auswahl, ist zugeschaltet. „Die EM spielt in den Köpfen schon eine Rolle“, so Neuer. Auf Nachfrage eines Fans erklärt der 35-Jährige, dass sein Mittelfuß keine Probleme mehr macht und er topfit in das Turnier geht.

+++ 13:11 Uhr: Jerome Boateng wurde nicht nominiert, weil die Defensive ausreichend besetzt ist, so Bundestrainer Jogi Löw. Das schmälert unsere Meinung über ihn aber keineswegs“, so Löw über den Spieler des FC Bayern München.

+++ 13:05 Uhr: Jogi Löw betont, dass nicht der zweite oder dritte Schritt vor dem ersten gemacht zu werden. Wichtig sei es, die Gruppenphase hochkonzentriert anzugehen und die K.O.-Runde zu erreichen. Dann sei alles möglich für die DFB-Auswahl.

EM 2021: Jogi Löw äußert sich zu aussortierten DFB-Stars

+++ 12:59 Uhr: Jogi Löw äußert sich zu den Personalien Mats Hummels und Thomas Müller, die er im März 2019 aussortiert hatte. Er bereut diese Entscheidung nicht, doch „wir mussten alles nochmal überdenken. Ein erfolgreiches Turnier steht über allem“, so der Bundestrainer.

Bekanntgabe des EM-Kaders 2021 mit Joachim Löw

+++ 12:56 Uhr: „Wir haben diese Saison gesehen, was er in Frankreich geleistet hat, er ist durchsetzungsstark. Mit seiner starken Physis und seiner Torgefahr kann er uns sicherlich bereichern“, sagte Löw zur Nominierung von Volland. 

+++ 12:54 Uhr: Eine weitere Sensation ist die Nominierung von Kevin Volland. Beim AS Monaco spielt der Angreifer eine überragende Saison und hat sich seinen Platz im Kader der DFB-Auswahl verdient.

EM 2021: Jogi Löw nominiert Christian Günter vom SC Freiburg

+++ 12:52 Uhr: Eine der größten Überraschungen ist der Freiburger Christian Günter, der bei der EM 2021 dabei sein wird. Der Kapitän des SC Freiburg hat er ein Länderspiel auf dem Konto, überzeugte aber in den letzten Monaten im Verein.

+++ 12:50 Uhr: Mats Hummels und Thomas Müller stehen im Kader der DFB-Auswahl für die EM 2021!

+++ 12:44 Uhr: „Alles dem Erfolg untergeordnet“ verspricht Jogi Löw den Fans in Deutschland. Der von ihm angedachte Umbruch in der DFB-Auswahl konnte durch die Corona-Pandemie und die kurze Sommerpause nicht wie gewünscht vollzogen werden.

EM 2021: Jogi Löw hat bei DFB-Kader jede Position doppelt besetzt

+++ 12:42 Uhr: Der Bundestrainer erklärt, dass er jede Position doppelt besetzt hat, damit er bei Verletzungen und Ausfällen nicht viel innerhalb der Mannschaft verändern muss. Zudem erläuterte er die Kriterien, nachdem er sein Team ausgewählt hat.

+++ 12:39 Uhr: Jogi Löw hat das Wort und erklärt, dass die Beobachtung der einzelnen Spieler eine intensive Zeit war. Der Bundestrainer wollt mit seinem Team die bestmöglichen Entscheidungen treffen für die Nominierung des DFB-Kaders für die EM 2021.

+++ 12:34 Uhr: DFB-Pressesprecher Jens Grittner eröffnet den Stream mit einleitenden Worten. 6.500 Fans sind beim Meeting live dabei und können DFB-Trainer Jogi Löw fragen stellen.

EM 2021: Pressekonferenz zur Nominierung des Kaders mit Jogi Löw hat begonnen

+++ 12:31 Uhr: Die Pressekonferenz zur Nominierung des DFB-Kaders für die EM 2021 hat begonnen.

+++ 12:26 Uhr: Bundestrainer Jogi Löw hat bei schweren Verletzungen oder Erkrankungen von Spielern die Möglichkeit, diese durch Nachnominierungen zu ersetzen - darunter fallen auch Profis, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden oder sich als Kontaktperson in Quarantäne begeben müssen.

EM 2021: Jonas Hofmann wohl im DFB-Kader dabei

+++ 12.00 Uhr: In einer halben Stunde soll die Pressekonferenz des DFB zur Nominierung des Kaders für die EM 2021 beginnen. Bereits im Vorfeld zeichnen sich Überraschungen in der Nationalmannschaft ab. Wie der TV-Sender Sport1 berichtet, soll Jonas Hofmann von Borussia Mönchengladbach für die Europameisterschaft nominiert werden.

Zudem soll Niklas Süle vom FC Bayern München mit dabei sein, wie der TV-Sender Sky berichtet. Als Wackelkandidaten gelten hingegen Julian Brandt von Borussia Dortmund oder Florian Neuhaus von Borussia Mönchengladbach.

+++ 10:45 Uhr: In weniger als zwei Stunden wird Bundestrainer Jogi Löw seinen Kader für die EM 2021 bekannt geben. Nachdem Marc-Andre ter Stegen verletzungsbedingt absagen musste für die Europameisterschaft, rückt ein Torwart nach. Vermutlich ist Bernd Leno der Name, der fallen wird - oder zaubert DFB-Trainer Jogi Löw einen ganz anderen Keeper aus dem Hut?

Update vom Mittwoch, 19.05.2021, 09:15: Im Gegensatz zu Marco Reus, ist dessen Teamkollege Mats Hummels wohl bei der EM 2021 dabei. Jogi Löw soll den Routinier von Borussia Dortmund mitnehmen zur Europameisterschaft, der damit nach über zwei Jahren sein Comeback feiert - ähnlich wie Thomas Müller vom FC Bayern München, der wahrscheinlich ebenfalls im Kader stehen wird.

EM 2021: Marco Reus verzichtet auf Teilnahme

Update von 19:54 Uhr: Marco Reus, Offensivspieler von Borussia Dortmund, wird nicht an der EM 2021 teilnehmen, wie er über Instagram bekannt gab. „Nach einer komplizierten, kräftezehrenden und am Ende „Gott sei Dank“ erfolgreichen Saison habe ich gemeinsam mit dem Bundestrainer beschlossen, nicht mit zur EM zu fahren. Diese Entscheidung ist mir sehr schwer gefallen, da ich immer voller stolz bin, wenn ich für mein Land auflaufen darf.“, so der 31-Jährige.

EM 2021 steht vor der Tür - Jogi Löw wählt Kader aus

Erstmeldung vom Dienstag, 18.05.2021, 10:36 Uhr: Frankfurt – Die Anspannung steigt, denn in wenigen Wochen beginnt die EM 2021, bei der die DFB-Auswahl auf Frankreich, Portugal und Ungarn trifft. Eine schwierige Gruppe, die die Mannschaft von Bundestrainer Jogi Löw mindestens auf Platz drei beenden muss, sonst ist die Europameisterschaft bereits nach drei Spielen vorbei. Obwohl die deutsche Nationalmannschaft nicht zu den absoluten Top-Favoriten bei diesem Turnier gehört, soll am Ende der Titel rausspringen. Dafür müssen die Leistungen aber besser und konstanter als in den Spielen der vergangenen Monate und Jahre sein. Zu oft schwächelte die DFB-Elf und konnte ihre Qualität nicht auf den Platz bringen.

EM 2021: Jogi Löw gibt Kader der DFB-Auswahl bekannt

Jogi Löw wird am Mittwoch (19.05.2021) seinen Kader für die EM 2021 bekannt geben. Der Bundestrainer darf 26 Spieler zur Europameisterschaft mitnehmen – drei mehr als üblich bei einem großen Turnier. Mit dieser Aufstockung soll das Risiko verringert werden, dass Mannschaften wegen angeordneter Quarantänemaßnahmen nicht zu einer Partie antreten können. Den Kader muss jeder Fußball-Verband zwar erst am 1. Juni der UEFA mitteilen, es ist aber davon auszugehen, dass Jogi Löw bereits am Mittwoch seinen endgültigen Kader benennt. Da keine Testspiele mehr anstehen bis zum 1. Juni, ergibt es wenig Sinn, dass der Bundestrainer mehr als die 26 Profis einlädt und dann noch Spieler streicht.

EM 2021: Jogi Löw muss auf verletzten DFB-Spieler verzichten

Nicht bei der EM 2021 dabei sein wird Torhüter Marc-Andre ter Stegen. Der Keeper des FC Barcelona muss sich einer Knie-OP unterziehen und fällt mehrere Wochen aus. Für ihn könnte Bernd Leno vom FC Arsenal nominiert werden. Generell sind zahlreiche Plätze bei Bundestrainer Jogi Löw bereits vergeben, trotzdem wird bei den noch offenen Stellen die ein oder andere Überraschung erwartet. Der DFB hat die Nominierung des Kaders für die EM 2021 auf 12:30 Uhr angesetzt. Die Bekanntgabe wird online in einer Videokonferenz durchgeführt. Neben Bundestrainer Jogi Löw sollen auch Überraschungsgäste dabei sein. Eine der großen Fragen bei der Nominierung wird sein, ob Jogi Löw die einst aussortierten Spieler Thomas Müller und Mats Hummels wieder zurückholt oder ob es kein Comeback des Duos bei der EM 2021 geben wird. (smr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare