1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball

Lionel Messi: Karriere, Erfolge und Familie des Weltfußballers

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Christoph Klaucke

Kommentare

Lionel Messi hat im Sommer 2021 den FC Barcelona verlassen und steht seitdem bei PSG unter Vertrag.
Lionel Messi hat im Sommer 2021 den FC Barcelona verlassen und steht seitdem bei PSG unter Vertrag. © Sameer Al-Doumy/dpa

Lionel Messi erlebt eine Weltkarriere. Nach 21 Jahren wechselte der Argentinier von Barcelona zu PSG. Alle Infos zu Rekorden, Frau und Kinder.

Paris – Lionel Messi wird von Fans und Experten weltweit bewundert und verehrt. Der Argentinier gilt als einer der besten Fußballer aller Zeiten. Der mehrmalige Weltfußballer prägte über Jahrzehnte eine Ära beim FC Barcelona. Im Sommer 2021 verließ Messi überraschend die Katalanen und wechselte zu Paris Saint-Germain.

Lionel Messi: Jugend und Anfänge einer Weltkarriere

Lionel Andrés „Leo“ Messi Cuccittini wurde am 24. Juni 1987 in der Stadt Rosario in Argentinien geboren. Die Karriere des heutigen Superstars begann bereits im jungen Alter. Mit nur fünf Jahren trat Messi dem Klub Grandoli FC bei, drei Jahre später wechselte er zu den Newell‘s Old Boys. Im Alter von 13 Jahren wanderten seine Eltern mit ihm und drei Geschwistern nach Barcelona aus, um der argentinischen Wirtschaftskrise zu entkommen. Zudem sollte die weitere Behandlung seiner Hormonstörung ermöglicht werden, deren Kosten sich auf etwa 900 US-Dollar pro Monat beliefen.

Messi litt an einer durch Somatropinmangel bedingten Wachstumsstörung, sodass er mit 13 Jahren kaum 1,40 m groß war. Aufgrund seiner geringen Körpergröße und seiner Schnelligkeit erhielt er in der Kindheit den Spitznamen La Pulga (spanisch für: der Floh), den er bis heute trägt. Der FC Barcelona sicherte sich das Talent sofort und ließ Messi nach einem Probetraining auf einer Serviette unterschreiben. Barcelona zahlte ein Einstiegsgehalt von 600 Euro und übernahm die Therapiekosten. Ab dem Jahr 2000 spielte Messi in Barcas Jugendmannschaften. Messis Größe wird heute bei 1,69 Meter angegeben.

NameLionel Andrés „Leo“ Messi Cuccittini
Geburtsdatum24. Juni 1987, Rosario, Argentinien
Größe1,69 m
Gewicht67 kg
Gehalt41 Millionen USD (2022)
EhepartnerinAntonella Roccuzzo (verh. 2017)
KinderMateo Messi, Thiago Messi, Ciro Messi Roccuzzo

Lionel Messi: Der Aufstieg zum Weltstar

Sein Liga-Debüt bestritt Lionel Messi beim FC Barcelona in der Saison 2004/2005. Im Aufgebot der ersten Mannschaft wurde er am 16. Oktober 2004 im Spiel gegen den Stadtrivalen Espanyol Barcelona eingewechselt. In dieser Spielzeit gewann der FC Barcelona die Meisterschaft, wobei Messi durch einen Treffer nach Vorlage von Ronaldinho am 1. Mai 2005 gegen Albacete Balompié maßgeblich beteiligt war. Zum damaligen Zeitpunkt war Messi der jüngste Ligatorschütze in der Geschichte des FC Barcelona. Im September 2005 erhielt er die spanische Staatsbürgerschaft und verlängerte seinen Vertrag bei Barça.

In der Saison 2005/2006 gewann Lionel Messi mit dem FC Barcelona seine zweite Meisterschaft und zum ersten Mal auch die Champions League. Aufgrund einer Verletzung bestritt er jedoch nur sechs Spiele und erzielte ein Tor. Am 18. April 2007 schoss Messi ein Tor, das im Nachhinein mit dem „WM-Tor des Jahrhunderts“ von Diego Maradona verglichen wurde. Maradona selbst gab später gegenüber der Presse an, Messi würde ein besserer Fußballer werden, als er selbst es je gewesen war. Am 27. Mai 2009 gewann Messi mit dem FC Barcelona zum zweiten Mal die Champions League. Im Finale gegen Manchester United gelang ihm per Kopfball der finale Treffer zum 2:0-Endstand.

Lionel Messi: Die größten Titel des Weltfußballers

Champions League4
FIFA-Klub-WM3
Spanische Meisterschaft10
Spanischer Pokal7
Copa America1

Im September 2009 verlängerte Messi seinen Vertrag bei Barcelona bis 2016, dabei wurde das Gehalt auf 12,5 Millionen Euro im Jahr und die Ablösesumme auf 250 Millionen Euro festgesetzt. Für Messi war es bereits die sechste Gehaltserhöhung bei Barça innerhalb von fünf Jahren.

Lionel Messi: „Bester Spieler der Welt“ und Blamage gegen FC Bayern

Ende des Jahres 2009 wurde Lionel Messi mit dem größten Vorsprung in der 54-jährigen Geschichte des prestigeträchtigen Ballon d’Or von France Football erstmals zum Weltfußballer des Jahres gekürt. Die Medien bezeichneten den argentinischen Superstar als „Besten Spieler der Welt“. Messi selbst waren solche Superlative eher unangenehm. Bei seinem dritten Champions-League-Sieg mit dem FC Barcelona wurde Messi im Jahr 2011 zum „Man of the Match“ gewählt. Ein Jahr später war er zum vierten Mal in Folge der beste Torschütze in der Champions League. Im selben Jahr brach er den Tor-Rekord von Gerd Müller, indem er 91 Tore in 69 Pflichtspielen erzielte.

Im Jahr 2015 feierte Messi seinen vierten Triumph in der Champions League und bescherte dem FC Barcelona das zweite Triple der Vereinsgeschichte. Am 7. Januar 2018 schoss er sein 1000. offiziell registriertes Tor seiner Karriere. Im Sommer 2020 kassierte Messi mit Barcelona im Viertelfinale des Champions-League-Turniers beim 2:8 gegen den späteren Sieger FC Bayern München seine bis dato höchste Niederlage.

Lionel Messi: Persönliche Auszeichnungen

Ballon d'Or - Weltfußballer des Jahres7
FIFA-Weltfußballer des Jahres6
Europas Fußballer des Jahres2
Bester Spieler der WM 20141

Lionel Messi: Abschied vom FC Barcelona

Ende August 2020 wollte Messi seinen Vertrag per Ausstiegsklausel auflösen. Nach Ansicht des FC Barcelonas war die Kündigung jedoch unwirksam, da die Frist am 10. Juni bereits ausgelaufen war. Barca verweigerte Messi die Freigabe, der gegen seinen Klub nicht vor Gericht ziehen wollte. Messi blieb daraufhin ein weiteres Jahr in Barcelona und plante am Saisonende nach Ablauf seines Vertrages ablösefrei zu wechseln. Nach dem Präsidentenwechsel von Josep Maria Bartomeu zu Joan Laporta wollte Messi jedoch doch bleiben.

Im Januar 2021 veröffentlichte die spanische Zeitung El Mundo Teile seines 2017 abgeschlossenen Vertrags, der Ende Juni 2021 auslief, wonach für diesen Zeitraum ein Gehalt von 555.237.619 Euro (inklusive Bonuszahlungen) vereinbart wurde. Somit war Messis Gehalt das bis dahin höchste der gesamten Sportgeschichte. Anfang August 2021 gab der FC Barcelona bekannt, dass eine Vertragsverlängerung mit Messi gescheitert wäre und dieser den Verein nach 21 Jahren verlassen würde.

„Strukturelle und finanzielle Hindernisse“ wären der Grund dafür. Laporta erklärte, dass man sich mit Messi auf einen neuen Fünfjahresvertrag geeinigt hatte, wobei nur zwei Jahresgehälter ausgezahlt worden wären. Die Liga hätte dies aber nicht akzeptiert, da die Gehaltsausgaben des FC Barcelona bei einem Vertragsabschluss 110 Prozent der Einnahmen betragen hätten. 

Lionel Messi: Rekorde und Statistik beim FC Barcelona

Rekordspieler778 Pflichtspiele
Rekordtorschütze672 Tore
Rekordtorschütze für einen einzigen Klub672 Tore
Rekordtorschütze in internationalen Wettbewerben128 Tore
Rekordtitelträger35 Trophäen

Lionel Messi: Gehalt und Vermögen

Nach 672 Toren in 778 Pflichtspielen und 35 Titeln verließ Messi Barcelona und wechselte wenige Tage nach seinem Abschied zu PSG. Messi bekommt laut dem Vermögenmagazin 41 Millionen Euro netto Gehalt pro Saison. Sein Vermögen beläuft sich Schätzungen zufolge auf 510 Millionen Euro. In Paris trägt Messi übrigens das PSG-Trikot mit der Rückennummer 30. Die Nummer zehn ist von seinem früheren Barca-Mitspieler Neymar belegt.

Lionel Messi: Umstrittene Weltfußballerwahl gegen Lewandowski

Ende November 2021 wurde Messi zum siebten Mal von France Football mit dem Ballon d’Or als Weltfußballer des Jahres ausgezeichnet, womit er seinen Vorsprung auf Cristiano Ronaldo (5 Titel) ausbaute. Die Entscheidung der Jury wurde heftig kritisiert. Bei der Wahl zum FIFA-Weltfußballer des Jahres musste er dann allerdings Robert Lewandowski den Vortritt lassen.

Lionel Messi: Erfolge des argentinischen Superstars mit der Nationalmannschaft

Am 17. August 2005 feierte Lionel Messi sein Debüt bei der argentinischen Nationalmannschaft im Spiel gegen Ungarn. Sein erstes Spiel ging jedoch nicht sonderlich lange, nach wenigen Minuten sah er wegen einer Tätlichkeit die Rote Karte. Bei der Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland war Messi im Kader der argentinischen Nationalelf und bestritt drei Spiele.

Bei der Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien mussten sich die Argentinier im Finale der deutschen Nationalmannschaft geschlagen geben (0:1 nach Verlängerung). Messi wurde dennoch im Nachhinein als bester Spieler des Turniers ausgezeichnet. Die Entscheidung traf bei Experten auf Kritik. Im Sommer 2021 führte Messi Argentinien mit vier Treffern und fünf Torvorlagen zum Sieg bei der Copa America. Für Messi war es neben der Olympischen Goldmedaille 2008 in China der erste große Titel mit der Nationalmannschaft.

Lionel Messi privat: Frau und Kinder

Lionel Messis Eltern stammen beide ursprünglich aus Italien. Die Familie seines Vaters stammt aus der Stadt Ancona und wanderte 1883 nach Argentinien aus. Messis Vater Jorge Horácio Messi war Fabrikarbeiter, seine Mutter Celia María Cuccittini arbeitete als Putzfrau. Der argentinische Superstar hat zwei Brüder, die Matías und Rodrigo heißen, sowie eine Schwester mit dem Namen María Sol. Emanuel Biancucchi und Maxi Biancucchi sind Cousins von Lionel Messi. Sie sind ebenfalls Profifußballer.

Fussballstar Lionel Messi und Antonela Rocuzzo gehen am 30.06.2017 in Rosario, Santa Fe (Argentinien) bei ihrer Trauung mit ihrem Sohn Thiago zusammen.
Lionel Messi: Der Superstar ganz Privat - Die Familie des Rekordtorschützen. © Andrés Preumayr/dpa

Am 30. Juli 2017 heiratete Lionel Messi seine langjährige Freundin Antonella Roccuzzo in seiner Geburtsstadt Rosario. Das Paar hat drei Söhne, Thiago (geboren 2012), Mateo (geboren 2015) und Ciro (geboren 2018). Messi trägt das Gesicht seiner Mutter Celia als Tattoo auf seiner linken Schulter. Die professionellen Angelegenheiten des Superstars laufen als eine Art Familien-Unternehmen. Vater Jorge ist der Agent des Fußballers, seit dieser 14 Jahre alt war.

Auch interessant

Kommentare