Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Superstar

Lionel Messi verlässt Barcelona - die Spekulationen beginnen

  • Daniel Dillmann
    VonDaniel Dillmann
    schließen

Es ist die Nachricht des Transfer-Sommers: Lionel Messi und der FC Barcelona gehen künftig getrennte Wege. Nur wer geht wohin?

Barcelona - Nach 21 Jahren beim FC Barcelona verlässt Lionel Messi den Katalanen-Club. Im Jahr 2.000 kam der Argentinier als 13-Jähriger nach Barcelona. Mit 34 Jahren verlässt er den Club, mit dem er alles und das meiste mehrfach gewonnen hatte. Für Barcelona-Fans ein Abschied, den die meisten wohl kaum für möglich gehalten hätten.

Offiziell verhinderten die Liga-Regularien die Fortsetzung der einzigartigen Erfolgsgeschichte. „Auch wenn der FC Barcelona und Lionel Messi eine Einigung erzielt haben und die klare Absicht beider Parteien vorlagen, einen neuen Vertrag heute zu unterzeichnen, kann das wegen finanzieller und struktureller Hindernisse (Regelwerk Spanische Liga) nicht geschehen“, schrieb der Verein am Donnerstagabend in einer Mitteilung. Beide Seiten würden den Abschied bedauern, so das Statement des Clubs weiter. Lionel Messi selbst äußerte sich bislang nicht zu den geplatzten Verhandlungen.

Lionel MessiStatistiken beim FC Barcelona
Spiele778
Tore672
Vorlagen305

Lionel Messi verlässt den FC Barcelona - Ehefrau mit versteckter Botschaft?

Doch der Abgang von Lionel Messi beim FC Barcelona hatte sich bereits seit längerem angedeutet. Bereits im vergangenen Jahr wollte der Superstar wohl weg, die absurde fixe Ablösesumme von 700 Millionen Euro und das Veto des damaligen Vereinspräsidenten Josep Bartomeu sorgten aber für einen Verbleib Messis. Der Transfer seines Sturmpartner Luis Suárez zu Atletico Madrid, die dann auch noch die Meisterschaft errangen, dürften Messi auch nicht besonders gefallen haben.

Doch kaum weiß die Welt, dass Lionel Messi den FC Barcelona verlässt, schon geht es los mit den Spekulationen: Wohin verschlägt es den Superstar? Einen möglichen Hinweis gibt seine Ehefrau. Antonela Roccuzzo gab auf Instagram nebst einem Familienfoto bekannt, was denn ihr Lieblingsverein sei. „Meine Mannschaft“ schrieb sie neben das Bild mit den Söhnen Thiago, Mateo und Ciro. Wird sich Messi also ganz aus dem Profi-Fußball verabschieden und stattdessen nur noch Zwei gegen Zwei mit seinen Söhnen am Strand kicken?

Eine Nachricht wie eine Bombe: Lionel Messi verlässt den FC Barcelona.

Ein mögliches Szenario. Ein anderes ist der Wechsel Messis in seine Heimat. Der argentinische Nationalspieler hatte bereits häufiger betont, er wolle am Ende seiner Karriere noch einmal für seinen Jugendclub, die Newell‘s Old Boys aus Rosario spielen. Wie auch immer „La Pulga“ sich entscheidet, es wird ein heißer Transfer-Sommer bis zum Start der Ligen in Europa. (dil/sid/dpa)

Rubriklistenbild: © Joan Monfort

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare