Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Leon Goretzka und Toni Kroos
+
Leon Goretzka (l.) und Toni Kroos (r.) im DFB-Trikot.

Transfermarkt

Premier League lockt DFB-Star

  • Tobias Utz
    VonTobias Utz
    schließen

Leon Goretzka hat sich bei der EM 2021 in den Fokus internationaler Top-Klubs gespielt. Nun lockt offenbar die Premier League. 

München – Die deutsche Nationalmannschaft ist bereits im Achtelfinale der EM 2021 ausgeschieden. Gegen England hatte die Elf von Jogi Löw das Nachsehen. Damit endete nicht nur der Traum vom EM-Titel, sondern auch die Ära des Bundestrainers. Für die Nationalspieler beginnt damit die Sommerpause: Zahlreiche Profis können nun ein paar Tage entspannen, in den Urlaub fliegen – oder ihre Zukunft im jeweiligen Verein klären.

Ein Nationalspieler, der sich nach seiner Verletzung in den Fokus gespielt hat, ist Leon Goretzka. Der 26-jährige Mittelfeldmotor des FC Bayern München überzeugte nach seiner Einwechslung gegen Ungarn und bei seinem Startelf-Einsatz gegen England. Seine Spielweise fiel insbesondere durch das robuste Auftreten, schnelle Tempowechsel und die Abschlussstärke auf. Diese Aspekte bewies Goretzka bereits vor der Europameisterschaft beim FC Bayern, wo man den 26-Jährigen sehr schätzt: Sowohl Ex-Trainer Hansi Flick, der Löw beim DFB beerbt, als auch der neue Coach Julian Nagelsmann halten große Stücke auf ihn. Doch seine Stärken bleiben auch der internationalen Konkurrenz nicht verborgen. Das Interesse an Goretzka auf dem Transfermarkt ist groß.

Leon Goretzka: Manchester United will DFB-Star

Neuester Interessent ist offenbar Manchester United. Die „Red Devils“ planen einem Medienbericht zufolge ein Angebot für Goretzka. Das berichtet die Sport Bild – und verweist darauf, dass Goretzka wohl Paul Pogba ersetzen soll. Der Franzose wird seit geraumer Zeit mit Real Madrid in Verbindung gebracht. Der TV-Sender Sport 1 berichtet ebenfalls davon und bestätigt das United-Interesse an Goretzka. Zwischen seinem Berater, Jörg Neubauer, und dem Management der Briten soll es bereits ersten Kontakt gegeben haben.

Leon Goretzka in Aktion gegen England, im Hintergrund Declan Rice, der bei West Ham United spielt. Möglicherweise laufen sich die beiden Spieler bald in der Premier League über den Weg.

Goretzkas Vertrag in München läuft nur noch bis Sommer 2022, was den Transferpoker stark beeinflussen dürfte. Zwar signalisierte der FC Bayern in der Vergangenheit bereits, dass man verlängern wolle. Falls Goretzka jedoch wechselwillig sein sollte, ist in diesem Sommer der letzte Zeitpunkt, um eine entsprechend hohe Ablösesumme verlangen zu können. Das Branchenportal Transfermarkt.de beziffert den Marktwert des deutschen Nationalspielers derzeit auf 70 Millionen Euro.

Peinlicher Hymnen-Eklat bei der Europameisterschaft: TV-Sender spielt erste Strophe des Deutschlandlieds

Goretzka selbst hat sich bislang noch nicht zu seiner Zukunft geäußert. Dafür positioniert sich der 26-Jährige sehr offen gegen Rassismus. In der EM-Partie gegen Ungarn schickte er eine eindeutige Botschaft in Richtung ungarischer Fans. Im Fanblock hatten sich unter anderem die ultrarechten Hooligans der „Carpathian Brigade“ positioniert. (tu)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare