Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Mikkel Kaufmann erschöpft vom Training inmitten eines Rasensprengers auf dem Trainingsgelände
+
Frühzeitiges Leih-Ende auch für Mikkel Kaufmann? Nach Tommy Doyle wäre es der bereits der zweite HSV-Profi, von dem sich der Hamburger SV vorzeitig trennen würde.

Teil zwei der Leihabbruch-Reihe

Leih-Ende beim HSV: Steht auch Mikkel Kaufmann vor dem Absprung?

Mit dem englischen U21-Nationalspieler Tommy Doyle hat der HSV bereits die erste Leihe vorzeitig beendet. Jetzt droht dasselbe Schicksal Mikkel Kaufmann.

Hamburg – Der erste Wintertransfer ist noch lange nicht vorüber, doch in Hamburg rotieren die Zeiger so schnell wie lange nicht. Der HSV hatte kürzlich klargestellt, dass Tommy Doyle nicht mehr zum HSV zurückkehren wird. Die Erwartungen, die an ihn gestellt wurden, konnte er nicht erfüllen. Mikkel Kaufmann, der ebenfalls wie Doyle im Sommer an die Elbe zum HSV wechselte, droht jetzt das gleiche Schicksal zu erwischen. In 14 Partien für die Hamburger erzielte der junge Däne weder ein Tor, noch bereitete er eines vor. Die Zeichen stehen für somit klar auf Abschied.
Ob auch Mikkel Kaufmann das vorzeitige Leih-Ende droht, verrät 24hamburg.de* hier.

Mit Young-Wook Cho (22)*, dem Österreicher Patrick Greil (25)* sowie dem 18-jährigen Nemanja Motika vom FC Bayern München II* hätten die Rothosen einige Hochkaräter im petto. *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare