Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ging bei seinem Debüt im BVB-Trikot leer aus: Paco Alcácer (r).
+
Ging bei seinem Debüt im BVB-Trikot leer aus: Paco Alcácer (r).

Testspielsieg

Larsen erzielt vier Tore bei Alcácer-Debüt in Osnabrück

Beim Debüt von Paco Alcácer im Trikot von Borussia Dortmund hat Jakob Bruun Larsen dem spanischen Neuzugang die Schau gestohlen.

Beim Debüt von Paco Alcácer im Trikot von Borussia Dortmund hat Jakob Bruun Larsen dem spanischen Neuzugang die Schau gestohlen.

Der 19 Jahre alte dänische Stürmer erzielte beim 6:0 (5:0)-Testspielsieg des Fußball-Bundesligisten beim Drittligaclub VfL Osnabrück gleich vier Treffer in der ersten Hälfte (9./24./26./41.). Nach Bruun Larsens Hattrick traf in Sergio Gómez (32.) ein weiteres BVB-Talent zum zwischenzeitlichen 4:0. Maximilian Philipp (78.) erzielte im Stadion an der Bremer Brücke den Endstand.

Dortmunds Trainer Lucien Favre bot in dem Test neben dem erst in der vergangenen Woche vom FC Barcelona verpflichteten Alcácer, der 74 Minuten lang ein eher unauffälliges Debüt feierte, auch die zuletzt in der Bundesliga nicht berücksichtigten Mario Götze, Shinji Kagawa und Julian Weigl in der Startformation auf.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare