Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Die Mannschaft des HSV, unter anderem Anssi Suhonen, Tim Leibold und Ludovit Reis jubeln nach einem Spiel.
+
Am Abend muss der HSV beim KSC ran. Im Stadion gilt trotz 2G eine Maskenpflicht.

2. Bundesliga

KSC gegen HSV: Maskenpflicht trotz 2G – ist das die Zukunft?

Der HSV muss am Abend beim KSC in Karlsruhe ran. Kurios: Trotz 2G-Modell brauchen Zuschauer eine Maske.

Hamburg/Karlsruhe – Am Abend des 6. November 2021 trifft der HSV im Wildparkstadion in Karlsruhe auf den KSC. Nach dem erneuten Punkteverlust im Heimspiel gegen Holstein Kiel will Tim Walter mit seinem HSV in Karlsruhe endlich wieder gewinnen. 550 Hamburger machen sich heute mit dem Sonderzug auf den Weg nach Karlsruhe, um den HSV lautstark zum Erfolg zu singen. Das kuriose: Trotz 2G-Regel gilt im Wildparkstadion heute eine Maskenpflicht.
Warum beim KSC gegen HSV Maskenpflicht gilt und ob Heuer Fernandes in Tor der Hamburger zurückkehrt, verrät 24hamburg.de* hier.

Der Karlsruher SC will heute gegen den HSV seine jüngste Niederlagen-Serie beenden. Zwei Pleiten in Folge musste der KSC kürzlich verkraften. Der HSV hingegen will nach dem enttäuschenden Heimspiel gegen Kiel an die Siege gegen Paderborn und Nürnberg (Pokal) anknüpfen. *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare