+
Steht beim FC Bayern unter Druck: Coach Niko Kovac.

Vor Wolfsburg-Spiel

Kovac und Bayern-Bosse auf Pressekonferenzen

Der FC Bayern München will nach den Pleitn der Vergangenheit zurück in die Erfolgsspur.

Der FC Bayern München will nach der Länderspielpause wieder Erfolge einfahren. Vor dem Auswärtsspiel am Samstag (15.30 Uhr) gegen den VfL Wolfsburg wird nicht nur Trainer Niko Kovac am Freitag (11.00 Uhr) in einer Pressekonferenz sprechen.

Eine Stunde nach dem Coach werden sich auch Präsident Uli Hoeneß, Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge und Sportdirektor Hasan Salihamidzic äußern. Eine Pressekonferenz der drei Verantwortlichen gibt es nicht oft beim deutschen Fußball-Rekordmeister.

Nach zuletzt vier Spielen ohne Sieg stecken die Münchner in der Krise. Als Tabellensechster stehen die Bayern unter Druck und brauchen beim VfL und drei Tage später im Auswärtsspiel der Champions League in Athen Erfolge. Sieben Pflichtspiele in 22 Tagen stehen für den Meister an. Nach den Auswärtsspielen in Wolfsburg und Athen geht es mit Partien beim FSV Mainz und im Pokal beim Regionalligisten SV Rödinghausen ebenfalls auf fremdem Platz weiter.

„Man merkt, wie wir alle mitziehen, wie konzentriert und hungrig wir arbeiten“, sagte David Alaba. Der Österreicher trainierte nach seiner Muskelverletzung schon wieder mit dem Team. An diesem Freitag wird auch der kolumbianische Nationalspieler James Rodríguez wieder bei der Mannschaft erwartet. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion