1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball

„Konrad Laimer ist auf den FC Bayern fokussiert“: Transfer-Experte erklärt den Wechsel-Poker

Erstellt:

Von: Christoph Klaucke

Kommentare

Der FC Bayern bastelt an einem Transfer von Leipzigs Konrad Laimer. Transfer-Experte Fabrizio Romano geht fest von einem Wechsel nach München aus.

München – Sadio Mané – das war‘s noch nicht! Zumindest, wenn man den Bayern-Bossen in diesen Tagen zuhört. Mit Sadio Mané wurde ein Weltklassespieler an die Säbener Straße geholt. Zudem kommen die Ajax-Profis Ryan Gravenberch und Noussair Mazraoui nach München.

Der FC Bayern hat seinen Hunger auf dem Transfermarkt aber noch längst nicht gestillt. Die Verantwortlichen wollen den Konkurrenzkampf in der kommenden Saison anheizen. Auf allen Positionen wird nach Verstärkungen gesucht.

„Wir beobachten weiterhin alles, was passiert. Wir sind nicht zufrieden gewesen, dafür sind unsere Ansprüche zu hoch, was die Rückrunde anbelangt. Wir wissen schon ganz genau, wo wir Konkurrenz brauchen und Reizpunkte setzen wollen. Es geht darum, alles rauszuholen, um super erfolgreich zu sein“, erklärte CEO Oliver Kahn. Ein Kandidat fürs Mittelfeld ist der Leipziger Konrad Laimer. Ein Transfer-Experte heizt die Wechsel-Spekulationen an.

Konrad Laimer
Geboren: 27. Mai 1997 in Salzburg (Österreich)
Vertrag bei RB Leipzig bis: 30. Juni 2023
Bisherige Vereine: RB Salzburg, FC Liefering, RB Leipzig
Länderspiele für Österreich: 24 (2 Tore)

Transfer-Experte sicher: „Konrad Laimer ist wirklich auf Bayern fokussiert“

„Konrad Laimer ist wirklich auf Bayern fokussiert und Bayern ist an ihm interessiert“, verrät Fabrizio Romano im Gespräch mit dem Portal Wettfreunde. Der 25-jährige Österreicher forciert offenbar einen Wechsel zum FC Bayern. Seinen bis 2023 laufenden Vertrag bei RB Leipzig will Laimer nicht verlängern.

Laimers Berateragentur ist im Übrigen die Agentur Roof mit Sitz in Grünwald. Mit denselben Beratern handelten Sportvorstand Hasan Salihamidzic und Kahn zuletzt den Transfer von Sadio Mané aus. „Die Beziehungen nach München sind also nach dem Mane-Deal sehr gut. Es gibt Kontakte“, erklärt Romano. Nach dem Mané-Coup könnte als Nächstes der Laimer-Deal folgen.

Konrad Laimer kennt Bayern-Trainer Julian Nagelsmann noch aus gemeinsamen Leipziger Zeiten.
Konrad Laimer kennt Bayern-Trainer Julian Nagelsmann noch aus gemeinsamen Leipziger Zeiten. © Christian Schroedter/Imago

Konrad Laimer: Nagelsmann will nächsten Leipziger zum FC Bayern holen

Haken an der ganzen Geschichte ist, dass die Leipziger ihren Mentalitätsspieler nur ungern an die Bayern verlieren würden. „Leipzig möchte den Spieler natürlich lieber ins Ausland verkaufen und nicht an Bayern. Aber es ist nicht einfach, denn der Spieler ist sehr scharf auf das Angebot der Bayern“, sagte Romano.

Zudem sei FCB-Coach Julian Nagelsmann „ein Faktor in diesem Handel. Er wollte Laimer letzten Sommer und will Laimer auch diesen Sommer.“ Bereits vergangenes Jahr wechselten mit Nagelsmann, Dayot Upamecano und Marcel Sabitzer drei Bullen von Sachsen nach Bayern. „Es würde mich nicht wundern, wenn Konrad Laimer am Ende des Sommers ein Bayern-Spieler wäre“, meinte Romano. Laut Sport Bild fordert Leipzig 30 Millionen Euro für Laimer, allerdings könnte die Ablöse in Kürze dramatisch sinken. (ck)

Auch interessant

Kommentare