Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Jonas Hector ist fraglich für das Spiel am Dienstag beim FC Ingolstadt. Foto: Marius Becker
+
Jonas Hector ist fraglich für das Spiel am Dienstag beim FC Ingolstadt. Foto: Marius Becker

Köln droht beim FC Ingolstadt der Ausfall von Hector

Dem 1. FC Köln droht in der Partie der Fußball-Bundesliga am Dienstag (20.00 Uhr) beim FC Ingolstadt der Ausfall von Linksverteidiger Jonas Hector. Der Nationalspieler hat eine Oberschenkelprellung erlitten.

Dem 1. FC Köln droht in der Partie der Fußball-Bundesliga am Dienstag (20.00 Uhr) beim FC Ingolstadt der Ausfall von Linksverteidiger Jonas Hector. Der Nationalspieler hat eine Oberschenkelprellung erlitten.

Über einen Einsatz des 25-Jährigen solle erst am Spieltag entschieden werden, kündigte Kölns Trainer Peter Stöger an. «Wir haben genug Alternativen, sowohl für die linke Abwehrseite als auch für das Zentrum», sagte Stöger am Montag.

Dem Österreicher nötigt es Respekt ab, dass Aufsteiger Ingolstadt mit 17 Treffern bereits 30 Punkte und damit einen mehr als die Kölner geholt hat. «Ich finde, sie spielen eine überragende Saison», kommentierte Stöger die bisherigen Leistungen des Teams seines Landsmanns Ralph Hasenhüttl. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare