Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Sieht im Defensivbereich Handlungsbedarf: Liverpool-Coach Jürgen Klopp.
+
Sieht im Defensivbereich Handlungsbedarf: Liverpool-Coach Jürgen Klopp.

Premier League

Klopp beim FC Liverpool offen für Verstärkungen

Fußball-Trainer Jürgen Klopp vom englischen Premier-League-Tabellenführer FC Liverpool hat sich offen für Verstärkungen gezeigt.

Fußball-Trainer Jürgen Klopp vom englischen Premier-League-Tabellenführer FC Liverpool hat sich offen für Verstärkungen gezeigt.

„Ich bin sehr glücklich mit den Spielern, die ich habe, aber ich habe immer gesagt: man weiß nie“, sagte der 51-Jährige vor dem Heimspiel am Mittwoch gegen Newcastle United. „Ich halte die Tür offen. Wenn Dinge passieren, dann müssen wir schauen.“

Auf Liverpool komme in den nächsten Wochen und Monaten eine „monströse Anzahl an Spielen“ zu, sagte Klopp. Unter anderem geht es ab 19. Februar im Achtelfinale der Champions League gegen den deutschen Rekordmeister Bayern München. „Es ist wichtig, dass wir reagieren können. Wenn sich etwas dramatisch verändert, müssen wir uns das genau anschauen. Aber wenn nichts passiert, werden wir nichts machen.“

Klopp klagte, dass ihm nach den verletzungsbedingten Ausfällen der Innenverteidiger Joe Gomez und Joel Matip die Alternativen in der Defensive fehlen. „Wir sind nicht mehr so variabel“, sagte der frühere Coach von Borussia Dortmund und Mainz 05.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare