Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kevin Stöger (am Ball) von Fortuna Düsseldorf soll das Interesse vom FC Schalke 04 auf sich gezogen haben.
+
Kevin Stöger (am Ball) von Fortuna Düsseldorf soll das Interesse vom FC Schalke 04 auf sich gezogen haben.

Für die offensive Zentrale beim S04

Schalke schielt auf Kevin Stöger von der Konkurrenz – Transfer wäre wegen Vorgeschichte riskant

  • Raphael Wiesweg
    VonRaphael Wiesweg
    schließen

Kevin Stöger von Fortuna Düsseldorf hat wohl das Interesse vom FC Schalke 04 auf sich gezogen. Ein Transfer würde keine Ablösesumme kosten.

Gelsenkirchen - Der FC Schalke 04* ist so klamm, dass er sich Millionen-Transfers nicht leisten kann. Die logische Folge sind ablösefreie Spieler, wie RUHR24.de* berichtet.

Kevin Stöger (26) von Fortuna Düsseldorf ist so angeblich ins Transfer-Visier des S04 geraten, hat aber eine riskante Vorgeschichte*. Sein Vertrag läuft beim abstiegsbedrohten Bundesligisten aus. 

Dennoch sollte der FC Schalke 04 (alle Artikel unter RUHR24.de)* genauer hinschauen, ob er den offensiven Mittelfeldspieler verpflichten möchte. Trotz einiger sportlichen Argumente, die zu überzeugen scheinen.

*RUHR24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare