Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Karl-Heinz Rummenigge wird bereits zum Ende des Monats seinen Posten als Vorstandsboss des FC Bayern MÜnchen aufgeben.
+
Karl-Heinz Rummenigge wird bereits zum Ende des Monats seinen Posten als Vorstandsboss des FC Bayern MÜnchen aufgeben.

Schon Ende des Monats

Karl-Heinz Rummenigge verlässt FC Bayern München früher als geplant

  • Melanie Gottschalk
    VonMelanie Gottschalk
    schließen

Karl-Heinz Rummenigge wird den FC Bayern München vorzeitig verlassen. Bereits zum Ende des Monats ist Schluss. 

München - Karl-Heinz Rummenigge macht Schluss. Ursprünglich wollte der Vorstandsboss des FC Bayern München zum Ende des Jahres nach 30 Jahren bei den Münchnern in den Ruhestand gehen, nun hat er sich offenbar entschieden, den Verein bereits zum Ende des Monats zu verlassen. Das berichtet unter anderem der Kicker.

Mit dem Weggang von Karl-Heinz Rummenigge endet beim FC Bayern München eine Ära. Der 65 Jahre alte Vorstandsvorsitzende des Rekordmeisters prägte bereits als Spieler den Verein, seit 1991 war er dann im operativen Geschäft des Klubs tätig. Bis 2002 lenkte er als Vizepräsident die Geschicke mit, seither fungierte er aus CEO der FCB AG und war damit Hauptverantwortlicher. Jetzt hat er sich entschieden, bereits nach dem Geschäftsjahr – also zum 30. Juni – Schluss zu machen.

Karl-Heinz Rummenigge verlässt zum Ende des Monats den FC Bayern München

Sein Abschied vom FC Bayern München stand bereits seit einiger Zeit fest, geplant war, den Klub zum Ende des Jahres 2021 zu verlassen. Dann wäre sein Vertrag ausgelaufen. Doch laut mehrerer übereinstimmender Medienberichte hat Karl-Heinz Rummenigge bereits jetzt seine vorzeitige Vertragsauflösung unterschrieben. Der abrupte Abschied dürfte den FC Bayern schmerzen, zählte Rummenigge doch zu den wichtigsten Figuren des Vereins. Als Spieler und Verantwortlicher gewann er insgesamt zwölf internationale Titel, 21 Meisterschaften und 14 Pokalsiege.

NameKarl-Heinz Rummenigge
Alter65 Jahre
VereinFC Bayern München
PositionVorstandsvorsitzender der FCB AG

Karl-Heinz Rummenigges Nachfolger steht bereits seit Januar 2020 in den Startlöchern, wieder setzt der FC Bayern München auf eine Klub-Legende. Oliver Kahn wurde bereits in die Geschäfte eingeführt und wird den Posten des Vorstandsvorsitzenden nun ein halbes Jahr früher als geplant übernehmen. Der 51 Jahre alte ehemalige Torhüter absolvierte zwischen 1994 und 2008 insgesamt 429 Pflichtspiele für die Münchner, nach dem Ende seiner Karriere war er unter anderem als TV-Experte zu sehen, ehe er 2020 zum FC Bayern zurückkehrte.

Karl-Heinz Rummenigge will für klare Verhältnisse beim FC Bayern München sorgen

Der Grund für den frühzeitigen Rückzug von Karl-Heinz Rummenigge als Vorstandsboss beim FC Bayern München sollen klare Verhältnisse sein. Diese wollte der 65-Jährige schneller als geplant schaffen, da er eine geteilte Saison vermeiden wollte. Hätte er sich wie geplant zum Ende des Jahres verabschiedet, wäre die eine Hälfte der neuen Spielzeit noch mit ihm, die andere Hälfte ohne ihn vonstatten gegangen. Bereits im Herbst 2019 hatte sich der ehemalige Präsident Uli Hoeneß von seinem Posten zurückgezogen. Die beiden gestalteten den Kurs des FC Bayern München über viele Jahre gemeinsam. Nun endet diese Ära. (msb)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare