+
Julian Draxler (l-r), Antonio Rüdiger, Shkodran Mustafi und Leon Goretzka beim Abschlusstraining in Sotschi.

Abschlusstraining

Löw kann mit allen Spielern für Kamerun planen

Joachim Löw kann auch für das letzte Gruppenspiel beim Confederations Cup in Russland gegen Kamerun mit dem kompletten Kader planen. Alle 21 Spieler nahmen im sommerlich warmen Sotschi am Abschlusstraining der deutschen Fußball-Nationalmannschaft teil.

Joachim Löw kann auch für das letzte Gruppenspiel beim Confederations Cup in Russland gegen Kamerun mit dem kompletten Kader planen. Alle 21 Spieler nahmen im sommerlich warmen Sotschi am Abschlusstraining der deutschen Fußball-Nationalmannschaft teil.

Der Bundestrainer verzichtete darauf, die Einheit im WM-Stadion abzuhalten. Löw ließ lieber am späten Vormittag auf dem Trainingsplatz neben dem Olympiastadion üben. Die Trainingszeit des DFB-Teams in der Arena war vom Weltverband FIFA für den Nachmittag angesetzt worden.

Dem Weltmeister reicht am Sonntag (17.00 Uhr) gegen Kamerun bereits ein Unentschieden zum Einzug ins Halbfinale. Erklärtes Ziel von Löw und seinen Spielern ist jedoch der Gruppensieg, um auch das Semifinale in Sotschi spielen zu können. Als Zweiter der Gruppe B müsste der DFB-Tross am Montag erneut nach Kasan umziehen. Chile führt die Gruppe mit vier Zählern punktgleich vor Deutschland an. Der Südamerikameister ist in der Tordifferenz um einen Treffer besser.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion