Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

FC Bayern München Trainer Julian Nagelsmann.
+
FC Bayern München Trainer Julian Nagelsmann.

FC Bayern München

Julian Nagelsmann: Der Aufstieg des jüngsten Bundesliga-Trainers

  • VonMax Schäfer
    schließen

Julian Nagelsmann musste seine Laufbahn als Spieler früh beenden. Als Trainer startet er richtig durch. Alles Wichtige zum Trainer des FC Bayern München.

München – Julian Nagelsmann ist Symbolfigur eines neuen Typs von jungen Fußball-Trainern, die selbst nicht mit der Erfahrung von hunderten Profi-Spielen glänzen, dafür allerdings taktisch gut geschult sind und erfolgreichen Fußball spielen lassen. Nagelsmann bringt außerdem mehr Farbe an die Seitenlinie der Bundesliga-Stadien. Immer wieder fällt er mit außergewöhnlichen Kleidungsstücken auf. Eine rote Jacke hatte ihn einst schon frühzeitig in Verbindung mit seinem aktuellen Verein, dem FC Bayern München, gebracht, dessen Cheftrainer Julian Nagelsmann im Alter von nur 33 Jahren jetzt ist.

Julian Nagelsmann: Die sportlichen Anfänge des FC Bayern-Trainers

Geboren wurde der heutige Bayern-Trainer Julian Nagelsmann am 23. Juli 1987 in Landsberg am Lech. Zum Fußball kam er im Alter von fünf Jahren, als er beim FC Issing anfing. Fußball war jedoch nicht die einzige Leidenschaft Nagelsmanns. In seiner Jugend spielte er beim EV Landsberg und SV Apfeldorf Eishockey. Als Fußballer war er jedoch erfolgreicher, so dass es ihn in der Jugend zum FC Augsburg zog. 2002 folgte der Wechsel zum TSV 1860 München, wo er 31 Mal in der A-Jugend-Bundesliga auflief. Im Sommer 2006 rückte er in die zweite Mannschaft der Löwen auf, allerdings bremsten ihn mehrere Verletzungen aus.

Julian Nagelsmann
Geburtsdatum23. Juli 1987
GeburtsortLansberg am Lech
Größe1,90 Meter
Stationen als SpielerFC Augsburg, 1860 München, FC Issing

Julian Nagelsmann kehrte 2007 zum FC Augsburg zurück, machte jedoch für die zweite Mannschaft kein einziges Spiel. Bei einer Knie-Operation wurde ein Meniskus- und Knorpelschaden festgestellt. Mit 20 Jahren entschied sich Nagelsmann daher, seine Karriere zu beenden.

Julian Nagelsmann: Frühes Ende der Spielerkarriere und erste Schritte als Trainer

Der junge Julian Nagelsmann hatte danach keine Lust mehr auf Fußball, wie er in verschiedenen Interviews erzählt. Sein damaliger Trainer Thomas Tuchel überzeugte ihn jedoch dazu, für die restliche Vertragslaufzeit als Co-Trainer zu arbeiten. Nagelsmann analysierte schließlich die kommenden Gegner der zweiten Mannschaft des FC Augsburg.

Nagelsmann brachtet Tuchel nicht als einen Ziehvater. Das Verhältnis sei pragmatisch gewesen, sagte der heutige Bayern-Trainer in einem Interview mit Spox. Dennoch habe ihn die Trainingsarbeit Tuchels geprägt. Tuchel brachte ihn auch auf die Idee, Trainer zu werden. So wechselte er über einen Kontakt mit seinem ehemaligen Jugend-Trainer Alexander Schmidt erneut zu 1860 München, wo er Co-Trainer des U17-Teams wurde.

Auch bei der TSG 1899 Hoffenheim übernehm Julian Nagelsmann die Rolle des Assistenztrainers der U17, als er 2010 nach Baden-Württemberg wechselte. Nach einer Saison wurde er Cheftrainer. In der Rückrunde der Saison 2012/13 sammelte Nagelsmann erstmals Erfahrung in der Bundesliga. Nach der Entlassung von Markus Babbel wurde der damals 25-Jährige Assistent von Frank Kramer und Markus Gisdol. Tim Wiese habe ihm dabei den Spitznahmen „Baby Mourinho“ gegeben, erzählte Nagelsmann in einem Spox-Interview. Ab Sommer 2013 wurde er Cheftrainer der U19-Mannschaft der Hoffenheimer und führte sie zur Meisterschaft in der A-Jugend-Bundesliga. Julian Nagelsmann stellte dabei einen Rekord auf: Er war der jüngste Trainer eines U19-Meisters.

Julian Nagelsmann: Cheftrainer mit 29

Sein erstes Bundesligaspiel als Cheftrainer der TSG Hoffenheim absolvierte Julian Nagelsmann am 13. Februar 2016, als er beim 1:1-Unentschieden bei Werder Bremen an der Seitenlinie stand. Der damals 29-Jährige rettete die Hoffenheimer, die zum Zeitpunkt seiner Übernahme auf Platz 17 standen, vor dem Abstieg. In der darauf folgenden Saison 2016/17 landete seine Mannschaft auf dem vierten Platz und spielte damit in der Qualifikation um die Champions League. Nagelsmann brachte die Leistung den Titel von Deutschlands Trainer des Jahres 2017 ein. In der Saison 2017/18 belegte seine Mannschaft sogar den dritten Platz. Daraufhin zog er eine Ausstiegsklausel aus seinem Vertrag und kündigte an, zur Saison 2019/20 zu RB Leipzig zu wechseln.

In der ersten Saison in Leipzig erreichte Julian Nagelsmann den dritten Platz in der Bundesliga. In der K.O.-Phase der Champions League bezwang Leipzig Tottenham und Atlético Madrid, ehe sich das Team im Halbfinale gegen Paris Saint-Germain geschlagen geben musste. In Nagelsmanns zweiter Saison bei Leipzig folgte die Vizemeisterschaft.

Julian Nagelsmann beerbt Hansi Flick als Trainer von Bayern München

Im April 2021 wurde bestätigt, dass Julian Nagelsmann Trainer beim FC Bayern München wird, wo er Hansi Flick beerbt. Beim deutschen Rekordmeister hat Nagelsmann einen Vertrag bis 2026 unterschrieben. Mit den Bayern konnte der 33-Jährige zu Saisonbeginn 2021/22 den ersten kleinen Erfolg feiern: Mit 3:1 bezwangen die Münchner Borussia Dortmund und konnten den DFL-Supercup gewinnen. (Max Schäfer)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare