Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Julian Draxler im Einsatz für PSG im Viertelfinal-Rückspiel gegen Bayern
+
Julian Draxler im Einsatz für PSG im Viertelfinal-Rückspiel gegen Bayern

Nationalspieler

Julian Draxler: Der geniale Deutsche auf der Ersatzbank in Paris

Julian Draxler ist als Mittelfeldspieler bereits seit über zehn Jahren im Profigeschäft aktiv. Derzeit spielt er für Paris Saint-Germain und das DFB-Team.

Paris – Der heutige DFB-Nationalspieler Julian Draxler startete seine Fußballkarriere beim Traditionsverein FC Schalke 04. Bereits im Alter von acht Jahren wurde er Teil der Juniorenmannschaften in der sogenannten Knappenschmiede, der Jugendabteilung von Schalke 04. In den darauffolgenden Jahren durchlief Draxler sämtliche Jugendmannschaften bis zur U-19 Mannschaft.

Julian Draxler: Anfänge bei Schalke in der „Knappenschmiede“

Das erste Bundesligadebüt absolvierte Draxler im Jahre 2011. Am 15. Januar stand Draxler erstmals in der Bundesliga-Partie als Mittelfeldspieler gegen den Hamburger Sportverein auf dem Platz. Mit damals gerade einmal 17 Jahren war Draxler zum damaligen Zeitpunkt der jüngste Spieler, der bisher aktiv in der ersten Bundesliga eingesetzt wurde. In den Jahren 2011 bis 2015 stand Draxler in insgesamt über 119 Pflichtspielen auf dem Platz.

Julia Draxler wechselt von Schalke nach Wolfsburg

Nach mehr als zehn Jahren bei Schalke 04 wechselte Julian Draxler im August 2015 zum VfL Wolfsburg. Vereinsführung und Draxler einigten sich auf einen fünfjährigen Vertrag. In der vorangegangenen Saison konnte der Club aus Wolfsburg das DFB-Pokalfinale gegen Borussia Dortmund für sich entscheiden. Darüber hinaus lief auch die Bundesliga-Saison 2014/15 für den VfL Wolfsburg sehr erfolgreich, sodass am Saisonende der zweite Tabellenplatz erreicht wurde. Somit war Wolfsburg in der kommenden Spielzeit für die Champions League qualifiziert.

In der Gruppenphase der Champions League konnte Draxler seinen ersten Treffer für den VfL Wolfsburg erzielen. Am 15. September schoss er das 1:0 gegen den russischen Club ZSKA Moskau. In der Bundesliga hingegen konnte Draxler beim VfL Wolfsburg nicht richtig Fuß fassen und dachte bereits öffentlich über einen Wechsel nach.

Von Wolfsburg zieht es Julian Draxler zum französischen Club PSG

Nach mehreren Gesprächen zwischen den Verantwortlichen von Wolfsburg und dem französischen Erstligisten Paris Saint-Germain erhielt Draxler die Freigabe zum Wechsel und gab am 14. Januar 2017 sein Debüt bei PSG. Seine neue Heimspielstätte bei PSG ist seither der Prinzenpark. Das eindrucksvolle Stadion ist auf Google Maps südwestlich von Paris am Ufer der Seine zu finden. Bereits beim Debüt für PSG erzielte Draxler einen Treffer in der Partie gegen Stade Rennes. Auch in der Champions League konnte Draxler bei seinem ersten Einsatz im Achtelfinal-Hinspiel gegen den FC Barcelona ein Tor erzielen.

Draxler gelang das 2:0 gegen die Spanier. Entschieden wurde die Partie schließlich mit dem eindeutigen Ergebnis von 4:0. Darüber hinaus konnte Draxler mit PSG dreimal hintereinander die französische Meisterschaft gewinnen. Dies gelang in den Jahren 2018, 2019 und 2020. Nach über vier Jahren in Paris werden die Einsätze für Draxler jedoch immer spärlicher, gerade einmal in 22 Spielen wurde er in der Saison 2020/21 aktiv eingesetzt.

Julian Draxler und seine Karriere im DFB-Team

Neben seiner Anfangszeit bei Schalke war Draxler auch bereits ab 2010 in der deutschen U-18 Nationalmannschaft aktiv. Im August 2011 wurde Draxler zum ersten Mal für den U21-Kader nominiert. Bei der Planung für die EM 2012 wurde Draxler vom damaligen Bundestrainer Joachim Löw für den vorläufigen A-Kader der deutschen Nationalelf einberufen.

Sein erstes Länderspiel für die deutsche Nationalmannschaft absolvierte Julian Draxler am 26. Mai 2012 in einem Testspiel gegen die Schweiz. Endgültig nominiert für die EM 2012 in Polen und der Ukraine wurde Draxler jedoch nicht. Zwei Jahre später jedoch war Draxler Teil des DFB-Kaders, der zur WM 2014 nach Brasilien reiste. Dort wurde Draxler erstmals beim legendären 7:1 im WM-Halbfinale gegen Brasilien eingesetzt. Bei der EM 2016 gehört Draxler schließlich zur Stammmannschaft und ist maßgeblich am Erreichen des Halbfinals beteiligt. Bei der EM 2021 gehörte Draxler nicht zum DFB-Kader.

Julian Draxlers Erfolge, Titel und erzielte Tore

  • Für Schalke konnte Draxler in 119 Partien insgesamt 18 Tore erzielen.
  • 2011 wurde Julian Draxler mit Schalke DFB-Pokalsieger.
  • Für Paris Saint-Germain gelangen Draxler bisher 24 Treffer (Stand: 15.07.2021).
  • In den Jahren 2018, 2019 sowie 2020 wurde Draxler mit PSG französischer Meister.
  • 2014 wurde Julian Draxler mit der deutschen Nationalmannschaft Fußballweltmeister in Brasilien.

Julian Draxler: Privatleben

Julian Draxler stammt gebürtig aus Gladbeck in Nordrhein-Westfalen und absolvierte zunächst eine reguläre Schullaufbahn, die er im Juli 2021 mit der Fachhochschulreife erfolgreich abschloss. Bereits seit seiner Jugend war Draxler großer Schalke-Fan und besuchte häufig die Heimspiele des Vereins im nahen Gelsenkirchen.

Derzeit lebt Julian Draxler gemeinsam mit seiner Freundin, der Tänzerin Sethanie Taig, in Paris. Die beiden sind bereits seit 2019 ein Paar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare