Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Jonas Hofmann behauptet den Ball beim Spiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Tschechien. 
+
Jonas Hofmann bei seinem zweiten Länderspiel gegen Tschechien. Bei der EM 2021 ist der Mittelfeldspieler Teil der deutschen Nationalmannschaft. (Archivfoto)

DFB-Team

Der späte Durchbruch des Jonas Hofmann

  • VonMax Schäfer
    schließen

Jonas Hofmann spielt eine wichtige Rolle im Angriff von Borussia Mönchengladbach. Jetzt gehört er auch in den Kreis der DFB-Elf. Sein Werdegang.

Mönchengladbach – Jonas Hofmann gehört zu den Leistungsträgern von Borussia Mönchengladbach. Der Rechtsaußen der Fohlen ist Dreh- und Angelpunkt der Offensive. Der Mittelfeldspieler zeichnet sich durch seine Laufstärke und Effektivität vor dem gegnerischen Tor aus. Er ist aber nicht nur selbst für Tore gut, durch seine Spielintelligenz ist er auch ein wichtiger Vorlagengeber. Bei der EM 2021 setzte auch Ex-DFB-Trainer Joachim Löw auf den Mittelfeld-Allrounder.

Jonas Hofmann: Jugend in Hoffenheim

Hofmann wurde am 14. Juli 1992 in Heidelberg geboren. Seine ersten Schritte auf dem Fußballplatz machte der Nationalspieler als Teil der Bambini-Mannschaft in St. Leon-Rot. Bis zum zweiten Jahr in der D-Jugend spielte er für den FC Rot. 2004 wechselte der Mittelfeldspieler schließlich in die Jugend der TSG 1899 Hoffenheim.

NameJonas Hofmann
Geburtsdatum14. Juli 1992
GeburtsortHeidelberg
Größe1,76 Meter
Starker FußRechts
PositionRechtsaußen

Bei den Kraichgauern durchlief er die Mannschaften des Nachwuchsleistungszentrums. In der Saison 2010/11 erzielte er neun Tore in 18 Spielen der A-Jugend-Bundesliga. In der gleichen Saison wurde er auch in der Regionalliga-Mannschaft der TSG eingesetzt. In fünf Spielen in der vierthöchsten Klasse erzielte er zwei Tore.

Jonas Hofmann: Der nächste Schritt bei Borussia Dortmund

Zur Saison 2011/12 wechselte Hofmann zur zweiten Mannschaft von Borussia Dortmund. Am 6. August 2012 feierte er sein Debüt beim 2:0-Auswärtssieg gegen die Reservemannschaft des 1. FC Kaiserslautern. In seinem ersten Spiel gelang ihm direkt sein erstes Tor.

Der Mittelfeldspieler konnte in der Reserve des BVB auftrumpfen und hatte mit seinen zehn Saisontoren einen großen Anteil an der Aufholjagd der Dortmunder, die trotz zwischenzeitlichem 14 Punkte-Rückstand auf den direkten Aufstiegsplatz in die 3. Liga aufstiegen. Durch seine Leistungen war Hofmann bei der Vorbereitung der Profis auf die Saison 2012/13 dabei. Für die Bundesligamannschaft reichte es allerdings zunächst noch nicht, so dass er in der 3. Liga zum Einsatz kam.

Jonas Hofmann in der Fußball-Bundesliga

Am 16. Dezember war es dann aber soweit: Beim Auswärtsspiel von Borussia Dortmund bei seinem Ex-Klub Hoffenheim wurde Hofmann in der 89. Spielminute für Mario Götze eingewechselt und durfte ein paar Minuten Bundesligaluft schnuppern. Auf seinen ersten Startelfeinsatz musste der heutige deutsche Nationalspieler aber noch bis zum April 2013 warten. Beim Spiel gegen den FC Augsburg war es dann soweit und Hofmann steuerte eine Torvorlage zum 4:2-Heimsieg bei.

In der Saison 2013/14 gehörte er fest zum Profi-Kader des BVB. Sein erstes Bundesligator erzielte der junge Mittelfeldspieler am 18. August 2013 gegen Eintracht Braunschweig. Auf sein zweites Tor musste er wieder etwas warten. Dafür war es angesichts des Gegners sicherlich umso schöner. Am 12. April 2014 steuerte er einen Treffer beim 3:0 gegen den FC Bayern München bei. In der Saison kam er auf 26 Einsätze in der Bundesliga und absolvierte acht Spiele in der Champions League.

Jonas Hofmann: Verletzungspech bei Mainz 05 und starke Konkurrenz beim BVB

Anfang September 2014 liehen die Dortmunder Hofmann allerdings zum 1. FSV Mainz 05 aus, wo er Spielpraxis sammeln sollte. Der Mittelfeldspieler kam jedoch nur in zehn Spielen zum Zug, weil er sich am 18. Oktober 2014 – wenige Minuten nach seinem ersten Heimspiel-Tor für die Mainzer – einen Außenbandriss zuzog.

Nach seiner Rückkehr zu Dortmund lief es für Hofmann allerdings nicht mehr so gut. Unter Thomas Tuchel kam er kaum zu Einsätzen. In der Bundesliga kam er nur zu sieben Einsätzen. In der Winterpause 2015/16 folgte schließlich der Wechsel zur anderen Borussia nach Mönchengladbach.

Jonas Hofmann bei Borussia Mönchengladbach

Seit Anfang 2016 spielt Hofmann bei Borussia Mönchengladbach, wo er sich endgültig zum gestandenen Bundesligaprofi entwickelt hat. Dort konnte der Mittelfeldspieler seinen Ruf als talentierter Profi, der aber sein Potenzial nicht ganz ausschöpfen kann, ablegen. In der Bundesliga-Saison 2020/21 kam er in 24 Spielen zum Einsatz. In den übrigen Spielen fehlte er aufgrund von Verletzungen.

Jonas Hofmann bei der deutschen Nationalmannschaft

Trotzdem konnte sich Hofmann für die Europameisterschaft 2021 empfehlen. Viel Erfahrung bei der deutschen Nationalmannschaft bringt er aber nicht mit. Zwar absolvierte er 15 Spiele für die Nachwuchsmannschaften des DFB, bei der A-Mannschaft spielte er jedoch lange keine Rolle. Sein Debüt gab es erst mit 28 Jahren. Am 7. Oktober 2020 lief er beim 3:3-Unentschieden gegen die Türkei erstmals im DFB-Trikot auf.

An sein zweites Länderspiel wird sich Hofmann vermutlich nicht gerne zurückerinnern: Beim 1:0-Sieg im Freundschaftsspiel gegen Tschechien verletzte er sich in der 20. Minute und musste ausgewechselt werden. Dadurch verpasste er weitere Länderspieleinsätze in der Nations League. (Max Schäfer)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare