+
Löw und Özil: Das Tischtuch ist zerschnitten.

Mesut Özil

Joachim Löw schließt Özil-Comeback aus

Eine mögliche Rückkehr von Mesut Özil in die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ist für Bundestrainer Joachim Löw kein Thema.

Bundestrainer Joachim Löw schließt eine Rückkehr von Mesut Özil in die deutsche Fußball-Nationalmannschaft aus. „Mesut Özil hat aus meiner Sicht klar seinen Rücktritt erklärt und die Tür damit selbst zugemacht. Ein Comeback ist daher überhaupt kein Thema“, sagte Löw der Sport Bild.

Özil hatte in seiner viel beachteten Rücktrittserklärung betont, er werde nicht mehr für Deutschland spielen, „solange ich dieses Gefühl von Rassismus und Respektlosigkeit verspüre“. Löw ließ dieses Hintertürchen nun krachend ins Schloss fallen.

Der Bundestrainer hatte sich „enttäuscht“ über die Art und Weise von Özils Rücktritt gezeigt, über den er vom Spieler selbst nicht informiert worden war. Zuletzt hatte Löw (58) vergeblich versucht, mit Özil (29) ins Gespräch zu kommen.

Viele von Özils Mitspielern sehen den Abschied des Regisseurs als sportlichen Verlust. Mancher würde daher eine Rückkehr begrüßen, zuletzt hatte sich etwa Stürmer Timo Werner entsprechend geäußert. (sid)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion