+
Nach dem Brückeneinsturz in Genua mit vielen Toten will Sampdoria sein Auftaktspiel in der Serie A verschieben.

Serie A

Italienische Liga verschiebt Spiele nach Brückeneinsturz

Nach dem Einsturz einer Brücke in Genua mit vielen Toten hat die italienische Liga Serie A die Spiele der örtlichen Vereine am Wochenende verschoben.

Nach dem Einsturz einer Brücke in Genua mit vielen Toten hat die italienische Liga Serie A die Spiele der örtlichen Vereine am Wochenende verschoben.

Die Partie der Erstligisten Sampdoria Genua gegen Florenz werde auf unbestimmte Zeit verschoben, meldete die Nachrichtenagentur Ansa unter Berufung auf die Organisation. Gleiches gilt für die Begegnung von CFC Genua und AC Mailand. Nach bisheriger Planung sollten beide Spiele am kommenden Sonntag stattfinden. Nach dem Unglück hatte Sampdoria Genua jedoch den Aufschub beantragt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion