+
Der Ingolstädter Benedikt Gimber (links) schirmt den Ball vor dem Kieler Kingsley Schindler ab.

Holstein Kiel - FC Ingolstadt

Ingolstadts sieglose Serie geht in Kiel weiter

Trotz 2:0-Führung kommen die Ingolstädter bei Holstein Kiel nur zu einem 2:2.

Der FC Ingolstadt bleibt Tabellenletzter der Zweten Fußball-Bundesliga. Die „Schanzer“ kamen trotz einer 2:0-Führung bei Holstein Kiel über ein 2:2 (0:0)-Unentschieden nicht hinaus und warten nun schon acht Spiele auf einen Sieg.

Phil Neumann (56. Minute) und Frederic Ananou (61.) erzielten vor 9000 Zuschauern im Holstein-Stadion die Tore für die Bayern, die unter Neu-Trainer Alexander Nouri aus den von ihm bislang verantworteten sechs Partien lediglich zwei Punkte holten. Kingsley Schindler (64./Foulelfmeter) und Stefan Thesker (88.) trafen für die Gastgeber, die in dieser Saison daheim ungeschlagen bleiben.

In einer zerfahrenen Partie wirkten die Gäste bissiger und zielstrebiger. Daraus resultierten in der ersten Halbzeit auch einige Abschlüsse, die aber Holstein-Torhüter Kenneth Kronholm kaum ins Schwitzen brachten.

Der Doppelschlag innerhalb von fünf Minuten nährte die Hoffnungen der Ingolstädter nach einer guten Stunde auf den ersten Sieg unter Nouri. Schindlers Anschlusstreffer machte das Spiel aber praktisch postwendend wieder spannend. Der eingewechselte Thesker rettete den Kielern per Kopf dann aber wenigstens noch einen Zähler. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion