+
Stephen Constantine ist nicht mehr Trainer der indischen Nationalmannschaft.

Aus beim Asien-Cup

Indiens Nationalcoach Constantine wirft hin

Nach dem verpassten erstmaligen Achtelfinal-Einzug beim Asien-Cup ist Indiens Fußball-Nationaltrainer Stephen Constantine zurückgetreten.

Nach dem verpassten erstmaligen Achtelfinal-Einzug beim Asien-Cup ist Indiens Fußball-Nationaltrainer Stephen Constantine zurückgetreten.

Der Verband akzeptiere die Entscheidung des 56 Jahre alten Engländers und dankte ihm für seine Arbeit, hieß es in einer Mitteilung. Indien hatte durch einen Foulelfmeter in der Nachspielzeit 0:1 (0:0) gegen Bahrain verloren. Ein Remis hätte dem Team zum erstmaligen Einzug in die K.o.-Runde gereicht.

„Ich war vier Jahre lang hier. Mein Ziel war es vom ersten Tag an, dass wir uns für den Asien-Cup qualifizieren. Das haben wir geschafft und einige Rekorde gebrochen“, sagte ein emotionaler Constantine nach der Partie. „Ich denke, mein Zyklus geht hier zu Ende. Ich habe das geschafft, was von mir verlangt wurde und noch etwas mehr und nun ist es Zeit, weiterzugehen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion