Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Deutschland - Tschechien
+
Ilkay Gündoğan ist im Kader der deutschen Nationalelf.

Manchester City

Ilkay Gündoğan: Werdegang, Erfolge und Verletzungen

  • Joshua Schößler
    VonJoshua Schößler
    schließen

Vom SV Gelsenkirchen Hessler 06 zu Manchester City - Ilkay Gündoğan hat eine steile Karriere hinter sich. Auch beim DFB-Team ist er eine feste Größe.

Manchester – Bereits im Alter von drei Jahren begann Ilkay Gündoğan im Verein Fußball zu spielen - und zwar beim SV Gelsenkirchen-Hessler 06. Sechs Jahre spielte er dort, bis er 1998 zur Jugendabteilung des FC Schalke 04 wechselte. Da er jedoch aufgrund von Verletzungsproblemen in der Rückrunde nicht zum Einsatz kam, verließ er Schalke im Sommer 1999 bereits wieder und kehrte zum SV Gelsenkirchen-Hessler zurück.

Ilkay Gündoğan beim SV Gelsenkirchen-Hessler 06

Im Alter von 15 Jahren gelang ihm im zweiten Anlauf der Sprung zu einem Profifußballklub: Beim VfL Bochum ackerte er sich von der U17-Jugendmannschaft zur zweiten Mannschaft hoch.

NameIlkay Gündoğan
Geburtstag24. Oktober 1990
GeburtsortGelsenkirchen
Größe 180 cm
PositionMittelfeld
VereinManchester City

2009 wechselte Gündoğan zum Erstliga-Aufsteiger 1. FC Nürnberg. Sein Bundesligadebüt folgte kurz darauf im August 2009 - ausgerechnet gegen seinen alten Verein Schalke 04. In der Saison 2010/2011 entwickelte er sich zu einer zentralen Anspielstation im Mittelfeld. Nach der Winterpause fehlte er längere Zeit verletzungsbedingt.

Ilkay Gündoğan wechselt 2009 zum 1. FC Nürnberg

Dennoch war das Interesse an Gündoğan geweckt, der 1. FC Nürnberg konnte ihn nicht mehr halten. So wechselte er in der Bundesliga-Saison 2011/2012 nicht nur zu Borussia Dortmund - er wurde auch in die deutsche Nationalmannschaft berufen. Bereits in der ersten Saison mit schwarz-gelbem Trikot konnte er die deutsche Meisterschaft und den DFB-Pokal holen. In der Saison 2013/2014 bestritt Gündoğan lediglich ein Spiel in der Bundesliga und eines im DFB-Pokal, da er an einem Nervwurzelreizsyndrom litt. Nachdem eine Therapie nicht erfolgreich war, wurde er im Juni 2014 in München an der Lendenwirbelsäule operiert und verpasste so den Saisonstart der Spielzeit 2014/2015.

27 Millionen Euro - so viel kostete es dem britischen Verein Manchester City, sich den gebürtigen Gelsenkirchener Ilkay Gündoğan 2016 zu sichern. Sein Debütspiel in der Premier League hatte er am 17. September 2016 gegen den AFC Bournemouth und erzielte den Treffer zum 4:0 Endstand. Bei einem Heimspiel gegen den FC Watford zog sich Gündoğan am 14. Dezember einen Kreuzbandriss zu. Eine weitere schwere Verletzung.

Ilkay Gündoğan bei Manchester City

Zu den größten Kontroversen in Ilkay Gündoğans Karriere gehört sicherlich folgende Begebenheit: Am 13. Mai 2018 kam es in London zu einem Treffen von Gündoğan mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan. Mit dabei waren auch Mesut Özil und Cenk Tosun, allesamt Spieler in englischen Vereinen. Die drei überreichten Erdoğan jeweils eines ihrer Trikots, wobei Gündoğans die handgeschriebene Aufschrift „SAYIN CUMHURBAŞKANIM’A SAYGILARIMLA“ („Mit Respekt für meinen Präsidenten“) trug. Diese Aktion lösten eine große Welle der Kritik seitens des DFB aus. Özil trat aus der deutschen Nationalmannschaft zurück, wohingegen Gündoğan sich vor allem auf Twitter dazu äußerte.

Bei der EM 2021 stand Ilkay Gündoğan im Kader der deutschen Nationalelf. Das DFB-Team schied jedoch im Achtelfinale gegen England aus. (Joshua Schößler)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare