1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball

HSV-Transfers: Abschied aus Hamburg – zu diesem Verein zieht‘s Tommy Doyle

Erstellt:

Kommentare

HSV-Spieler Tommy Doyle schleppt beim Training ein Tor
Er konnte sich beim HSV noch nicht durchsetzen: Tommy Doyle sucht sein Glück künftig woanders. © Michael Schwarz/imago

Seine zeit in Hamburg ist vorbei. Tommy Doyle ist geflüchtet. Weil er sich nicht behaupten konnte. Für ihn geht‘s in England weiter. Welcher Club holt ihn?

Hamburg – Manchmal kommen Spieler mit jeder Menge Vorschusslorbeeren zu ihrem neuen Verein – und werden dann den Ansprüchen, die der Neu-Club an sie gestellt hat, nicht einmal annähernd gerecht. Dann ist gerne vom Flop die Rede.
Genau das ist Tommy Doyle beim Hamburger SV passiert. Der Engländer hat sich beim HSV nicht wirklich empfehlen können und kehrt dem Verein den Rücken. Wohin es den HSV-Leihspieler zieht, verrät 24hamburg.de*.

Damit steht Tommy Doyle künftig logischerweise nicht mehr im Kader von HSV-Trainer Tim Walter, der nach dem 1:1 im Spiel gegen Dynamo Dresden vor laufenden TV-Kameras mit einem Reporter aneinander geraten ist*. HSV-Sportvorstand Jonas Boldt und Sportdirektor Michael Mutzel befinden sich derzeit auf der Suche nach Verstärkungen für den HSV. Dabei ist unter anderem ein belgischer Stürmer ins Visier der Hamburger geraten*, der vielleicht schon bald für den Verein aus dem Volksparkstadion seine Tore schießen könnte. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare