Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Marcelo Díaz schreit nach einem Treffer seine Freude heraus.
+
Marcelo Díaz kritisiert den HSV in einem Interview deutlich.

Kritik

HSV: Relegations-Held meckert über seine Zeit in Hamburg – das passt ihm nicht

Er ist der Held des HSV. Weil er den Club aus Hamburg 2015 vorm Abstieg gerettet hat. Doch Marcelo Díaz findet seinen Ex-Verein inzwischen nicht mehr so toll.

Hamburg – Seine größte Tat liegt schon Jahre zurück. Doch Marcelo Díaz hat noch immer eine Heimat im Herzen der HSV-Fans. Weil er den Club aus dem Volksparkstadion 2015 mit einem Freistoß-Treffer den Bundesliga-Klassenerhalt sicherte.
Doch die Gegenliebe des Chilenen für den Hamburger SV lässt offenbar nach. In einem Interview packt Marcelo Díaz die Kritik-Keule aus und lästert über den HSV. Was der Ex-HSV-Spieler gesagt hat, verrät 24hamburg.de*.

Die Zahl der Kritiker, die sich in den letzten Wochen und Monaten mit Äußerungen gegen den HSV gewandt haben, ist damit wieder einmal gestiegen. Zuletzt hat sich unter anderem Ex-HSV-Spieler Mladen Petric negativ über die Qualität des aktuellen Kaders beschwert*. Auch Real Madrid-Star Toni Kroos stichelte gegen den HSV*. Zuvor hatten sich unter anderem auch Ex-HSV-Trainer Felix Magath sowie die Ex-HSV-Spieler Aaron Hunt und Frank Rost negativ über den Verein aus dem Volksparkstadion geäußert. *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare