Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Der Ex-HSV-Spieler und -Trainer Felix Magath ist im ZDF-Sportstudio zu Gast und gestikuliert bei der Beantwortung einer Frage.
+
Ex-HSV-Spieler und -Trainer Felix Magath hat sich mit anderen ehemaligen HSV-Spielern über die aktuelle Situation in Hamburg geäußert.

Zweite Bundesliga

HSV hinter FC St. Pauli: Nicht aufstiegsreif? So reagieren Ex-HSV-Kicker

Der HSV hat wieder Probleme. Zudem steht auch noch Rivale St. Pauli vorm HSV. Mehrere Ex-Spieler sind bereits in Sorge: Steigt St. Pauli auf und der HSV nicht?

Hamburg – Für die Fans des Hamburger SV ist es ein absoluter Horror. Zumindest aber nichts, was man sich gerne ansieht. Denn der Blick auf die aktuelle Tabelle der Zweiten Bundesliga offenbart den HSV-Fans nicht nur die Schwäche des eigenen Teams, sondern darüber hinaus auch noch, dass der ungeliebte Stadtrivale derzeit einfach besser ist.
Der FC St. Pauli steht an der Tabellenspitze, der HSV ist Siebter. Welche Ex-HSV-Spieler sich bereits mit dem Szenario beschäftigen, dass St. Pauli aufsteigt und der HSV nicht und was die Experten sagen, verrät 24hamburg.de*.

Auch Uwe Seeler sieht den Aufstieg des HSV bereits in Gefahr. Die HSV-Legende pöbelt bereits zum zweiten Mal in der noch jungen Saison* gegen den Ex-Verein. Schon in Sachen HSV-Transferpolitik hatte sich Seeler tierisch aufgeregt. Damit liegt er auf einer Wellenlänge mit Investor Klaus-Michael Kühne, der vor einigen Wochen ebenfalls verbal über HSV-Sportvorstand Jonas Boldt und dessen Transfers herzog*. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare