1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball

HSV: Gyamerah verletzt – ist seine Zeit in Hamburg abgelaufen?

Erstellt:

Kommentare

SG Dynamo Dresden - Hamburger SV
HSV-Spieler Jan Gyamerah (rechts) hat sich verletzt und wird vorerst nicht mehr für die Hamburger auflaufen können. © Robert Michael/dpa

Er muss aussetzen. Weil er sich verletzt hat. Jan Gyamerah wird dem HSV bis auf Weiteres fehlen. Spielt er vielleicht sogar gar nicht mehr im Stammteam des HSV?

Hamburg – Die Probe für den Ernstfall ist ordentlich misslungen. Gegen den dänischen Verein FC Midtjylland hat der Hamburger SV in der Länderspielpause mit 1:5 verloren. Und noch eine weitere Hiobsbotschaft einstecken müssen.
Jan Gyamerah hat sich im HSV-Testspiel gegen die Dänen verletzt. Welche Diagnose der Außenverteidiger bekommen hat, wie lange er ausfällt und ob damit seine HSV-Zeit vielleicht sogar bereits vorbei ist, verrät 24hamburg.de*.

Das Testspiel gegen den FC Midtjylland bedeutete auch gleichzeitig die Premiere von Georgi Chakvetadze im HSV-Trikot*. Den Georgier hat der HSV vom belgischen Vertreter KAA Gent in der Winterpause verpflichtet. Der Hamburger SV leiht Chakvetadze zunächst bis zum Ende der laufenden Zweitliga-Saison aus. Zudem hat der HSV auch einen Abgang im Winter-Transferfenster zu verkünden: Robin Meißner hat den HSV verlassen*. Der Stürmer spielt nun vorerst für einen direkten HSV-Ligakonkurrenten. *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare