1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball

HSV: Greift sich Boldt Nationalspieler als Nachfolger für Vagnoman?

Erstellt:

Kommentare

Jonas Boldt grinst in Richtung Kamera
Jonas Boldt ist auf der Suche nach einem Vagnoman-Ersatz offenbar fündig geworden. © Imago

Josha Vagnoman und der HSV werden aller Voraussicht nach bald getrennte Wege gehen. Deshalb braucht der HSV einen Nachfolger. Und hat einen an der Angel.

Hamburg - Es kommt immer wieder vor. Jedes Jahr im Sommer und im Winter: Spieler verlassen ihre Vereine und suchen eine neue Herausforderung. Das gilt im Sommer 2022 auch für Josha Vagnoman. Und trotzdem ist es etwas Besonderes.
Denn Josha Vagnoman hat bislang die gefühlte halbe Ewigkeit für den HSV gespielt. Jetzt will er zum VfB Stuttgart. Und der HSV sucht einen Nachfolger. Welchen Nationalspieler der Verein in den Fokus genommen hat, verrät 24hamburg.de.

Für den HSV geht‘s in die fünfte Saison in der Zweiten Bundesliga, nachdem der Aufstieg und damit die Rückkehr in die Erste Liga wieder einmal misslungen ist. Für die Mannschaft, die nun den nächsten Ablauf unternehmen soll, den Traditionsverein genau dort hinzubringen, wo er nach eigener Wahrnehmung und auch der der HSV-Fans hingehört, suchen HSV-Sportvorstand Jonas Boldt und HSV-Sportdirektor Michael Mutzel noch nach neuen Spielern. Auf der HSV-Wunschliste steht dabei Ransford Königsdörffer von Dynamo Dresden. Ebenfalls im HSV-Fokus: Linksaußen Emir Sahiti, der bereits zu Verhandlungen in Hamburg gewesen ist.

Auch interessant

Kommentare