1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball

HSV gegen Paderborn: So könnten beide Teams starten

Erstellt:

Kommentare

HSV-Profis Tim Leibold und David Kinsombi im Duell mit SC Paderborn-Profi Christopher Antwi-Adjei
Die Partie zwischen dem HSV und dem SC Paderborn ist für beide Teams von hoher Bedeutung. 24hamburg.de wirft auf die möglichen Aufstellungen der Zweitligisten. © MN/Imago

Der HSV empfängt den SC Paderborn im Volkspark. Für die Hamburger geht es um einiges. So könnten beide Teams in die Partie starten.

Hamburg – Vier Spiele in der Zweiten Liga, lediglich zwei Punkte mitgenommen, der Hamburger SV muss gegen den SC Paderborn am Samstag punkten. Es geht um das Ziel Wiederaufstieg, welches der HSV auch im vierten Anlauf droht zu verpassen. Gegen direkte Konkurrenten verloren die Rothosen und ließen damit wichtige Punkte liegen. Der SC Paderborn ist mit nur fünf Punkten Rückstand auf den HSV in Lauerstellung. Gewinnen die Paderborner, dürfen auch sie wieder im Aufstiegskampf mitmischen. Ein spannendes Duell erwartet die Fans am Samstag im Volkspark.
Mit welcher Aufstellung die beiden Teams in die Partie gehen könnten, verrät 24hamburg.de*.

HSV-Kapitän Sebastian Schonlau sieht keinen Grund zu zweifeln. Er glaubt weiterhin an das Ziel Wiederaufstieg und hat zudem nur positive Worte für seinen Teamkollegen Sonny Kittel, der sich momentan im Formtief befindet.
*24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare