Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

HSV-Sportvorstand Jonas Boldt lacht in die Kamera
+
HSV-Sportvorstand Jonas Boldt hat ein Ex-Bayern-Talent an der Angel.

Transfergerücht

Holt der HSV einen Ex-Bayern-Spieler als Neuzugang?

Trotz des geschlossenen Transferfensters dürfen Spieler wechseln. Wenn sie vereinslos sind. Schnappt sich der HSV Ex-Bayern-Spieler mit RB Leipzig-Vergangenheit?

Hamburg – Das Zauberwort heißt Winter. Dann, wenn es draußen kalt ist und die Vereine im deutschen Profi-Fußball zumindest in eine kurze Pause gehen, dürfen endlich auch wieder Spieler verpflichtet werden. Zumindest solche, die momentan noch bei einem anderen Verein spielen. Vertragslose Spieler können jederzeit wechseln.
Einen Kicker aus genau dieser Kategorie hat der HSV an der Angel. Welches Talent, das bei RB Leipzig ausgebildet wurde und bei Bayern München spielte, im HSV-Fokus steht und wie wahrscheinlich der Transfer ist, weiß 24hamburg.de*.

Neben dem Talent mit Vergangenheit bei zwei deutschen Spitzenclubs steht offenbar beim HSV auch ein Nürnberger, der sich eine HSV-Rückkehr vorstellen kann*, auf der Liste der Spieler, die für eine Verpflichtung interessant sind. Zudem sind Sportvorstand Jonas Boldt und Sportdirektor Michal Mutzel mit der Frage beschäftigt, wie die HSV-Zukunft von Jan Gyamerah, Daniel Heuer Fernandes und Manuel Wintzheimer* aussieht. Um sie gibt es HSV-Transfergerüchte, weil ihre Verträge in Hamburg im Sommer 2022 auslaufen. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare